• Banner_Broegbern_Ortsschild1
  • Banner_Broegbern_Heimathof
  • Banner_Broegbern_Ochsenbruch
  • Banner_Broegbern_Windpark
  • Banner_Broegbern_Teiche
  • Banner_Broegbern_Kirche_Friedhof2

Semesterticket im ÖPNV Lingen im WS 11/12 u. SoS 12 nutzbar

29. April 2011

(c) Wikimedia Commons / Alois Wüst

Das Studierendenparlament der HS Osnabrück hat sich für eine Aufnahme der VGE-Süd in das Semesterticket der Lingener Studierenden ausgesprochen.
Damit ist es auch nunmehr den Studenten Lingen möglich mit ihrem Semesterticket die Lingener Buslinien zu nutzen.

Was in anderen (Studenten-)Städten eine Selbstverständlichkeit ist, war in Lingen bisher nicht möglich. Die Studenten mussten die Busse in Lingen trotz Semestertickets extra zahlen.

Die jetzige neuerliche Entwicklung wird von den Lingener Jusos sehr begrüßt!

Jetzt gilt es nach Auffassung der Jusos den ÖPNV in Lingen, der noch an vielen stellen verbesserungswürdig ist zu modernisieren und an den heutigen Standard anzupassen.

Anbei die Pressemitteilung der AStA Osnabrück:

“Am 26.04.2011 hat das Studierendenparlament der Hochschule Osnabrück über das Semesterticket für das kommende Wintersemester 2011/2012 sowie Sommersemester 2012 entschieden.
Das Studierendenparlament hat nach langer und ausführlicher Diskussion beschlossen, dass es auch in den kommenden beiden Semestern möglich sein wird, alle Strecken der WestfalenBahn, alle Strecken der Deutschen Bahn Regio Niedersachen, sowie die Strecken Osnabrück – Bielefeld, Osnabrück – Oldenburg sowie Osnabrück – Bremen mit der NordWestBahn mit dem Semesterticket der Hochschule Osnabrück zu befahren. Darüber hinaus wird auch das Busnetz der Verkehrsgemeinschaft Osnabrück weiterhin im Semesterticket integriert bleiben, um die Mobilität der Studierenden in Osnabrück zu gewährleisten.
Abgelehnt wurde das Angebot der NordWestBahn für die Strecken der S-Bahn im Raum Bremen. Somit fallen die S-Bahn Linien im Raum Bremen aufgrund der Privatisierung aus der Nutzung heraus. Außerdem wurde auch dieses Jahr das Angebot des Metronom abgelehnt. Für alle Studierenden am Standort Osnabrück ergibt sich daher keine Änderung am Streckennetz des Semestertickets.
Eine wichtige Änderung ergibt sich allerdings ab dem kommenden Semester für die Studierenden am Standort Lingen. Unter Berücksichtigung von Ergebnissen einer im Vorfeld durchgeführten Umfrage bezüglich der Einführung des ÖPNV in das Semesterticket am Standort Lingen wurde nach ausführlicher Abwägung der Vor- und Nachteile entschieden, dass es ab dem Wintersemester 2011/2012 möglich sein soll, das komplette Busnetz der VGE-Süd in Lingen zu nutzen. Als Begründung wurde unter anderem genannt, dass der Hochschulstandort Lingen von aktuell 1400 auf ungefähr 2000 Studierende steigen wird und deshalb mit erhöhtem Bedarf für eine Nutzung der Busse gerechnet wird. Es soll Studierenden durch die Nutzung der Busse erleichtert werden sich Wohnraum zu suchen, der sich nicht unmittelbar im Zentrum befindet.
Es wurde aber auch deutlich gesagt, dass die Stadt Lingen und die VGE-Süd das Bussystem studentenfreundlicher gestalten müssen. Eine bessere Taktung, auch in den Abendstunden, an die Vorlesungen angepasste Fahrtzeiten und darüber hinaus eine solide Verkehrsabdeckung auch in den Zeiten von Schulferien, sollten in einer wachsenden Studentenstadt wie Lingen Realität werden, um den Standort noch interessanter für Studierende zu machen.”