Damen-Fußballmannschaft des SV Voran Brögbern erneut Stadtmeister

23. Juli 2017

Die A-Jugendliche Nele Plaß von der Biener Zweiten hat hier den Ball, bedrängt von ihrer Brögberner Gegenspielerin Julia Kock, sicher am Fuß. Foto+Text: Wilfried Roggendorf- NOZ

Herzlichen Glückwunsch!!!

Der SV Voran Brögbern hat seinen Titel bei der Damenfußball-Stadtmeisterschaft Lingen (DFSL) in einem am Ende an Spannung nicht zu überbietendem Turnier verteidigt.

Die DFSL wurde bei nur fünf teilnehmenden Teams – Olympia Laxten, SG Bramsche und BV Clusorth-Bramhar hatten wegen Spielerinnenmangels in der Ferienzeit abgesagt – im Modus „Jeder gegen Jeden“ ausgetragen. Dies führte vor dem letzten Spiel zwischen der Ersten und Zweiten Mannschaft der gastgebenden SG Holthausen-Biene/Geeste zu einer ungewöhnlichen Situation: Drei Mannschaften konnten noch Stadtmeister werden.

Das große Überraschungsteam der DFSL, die Zweite der SG Holthausen-Biene/Geeste, stand mit 5:1 Toren und 7 Punkten besser da als die eigene Erste, die vor diesem entscheidenden Spiel 4:0 Tore und 5 Punkte auf ihrem Konto hatte. Auf der Tribüne mussten die zu diesem Zeitpunkt in der Tabelle mit 6:2 Toren und 8 Punkten führenden Brögbernerinnen hilflos zusehen, was ihre Konkurrentinnen um den DFSL-Titel auf dem Rasen machen würden. Ein Sieg der Biener/Geester Ersten hätte dieser zum Titel verholfen. Bei einem 0:0 wäre Brögbern Sieger der DFSL geworden – dank eines mehr erzielten Treffers punktgleich mit der Biener/Geester Zweiten. Und mit einem Sieg oder einem Remis mit jeweils zwei oder mehr Toren gegen die eigene Erste hätte die Zweitvertretung der Gastgeberinnen den Stadtmeistertitel errungen. weiterlesen

Ferienpass: 65 fröhliche Kinder bei der Planwagen-Aktion

7. Juli 2017

30 glückliche Kinder, an dem Blockhaus, Land unter

Zwei ganz unterschiedliche Planwagen-Aktionen fanden in diesem Jahr bei uns statt. Am Donnerstag den 29.06.2017 wurde  aus dem Nieselregen wurde ein Starkregen. Das Segeldach vor dem Blockhaus konnte zum Schluss die Wassermassen nicht mehr schaffen. Den Kindern konnte das Wetter nicht den Spaß verderben. Trotz nasser Füße hatten die 30 Kinder einen gelungen Tag. Das Würstchen schmeckte heute besonders gut. Am Mittwoch konnten 35 Kinder bei trockenem warmem Wetter die Planwagenfahrt ganz anders genießen. Das Toben auf dem Sportplatz mit Ball und anderen Kindern machte Durstig und Hungrig.

Es ist immer eine große Freude die Kinder an diesen Nachmittagen zu sehen wie sie sich auf unserer recht einfachen Veranstaltung freuen können. Nächstes Jahr kommen wir wieder. Danke sagen wir an August Meyer der wieder mit seinem Planwagen mit den schönen Pferden zum Gelingen beigetragen hat.

Stadtgespräch im Sommer

2. Juli 2017

Foto: SPD-Hennef

Sommerprogramm der SPD-Fraktion

Unter dem Leitfaden „Stadtgespräch in diesem Sommer“ startet die SPD-Stadtratsfraktion zusammen mit dem SPD-Ortsverein Lingen das Sommerprogramm 2017. Alle Bürgerinnen und Bürger, ob mit oder ohne Parteibindung, sind im Rahmen der zur Verfügung stehenden Plätze herzlich zu den Terminen eingeladen.

Am 29. Juni startet das Programm mit dem Besuch des Stadtteiltreffs im Strootgebiet. Hier steht die Frage nach dem Umfang des Freizeitangebotes auf der Gesprächsliste. Für den Stadtteiltreff ist ein Neubau geplant. Die Planungskosten sind im Haushalt 2017 mit 52.000 € veranschlagt. Bereits am 3. Juli geht es weiter, denn dann ist die SPD Gast bei der Ingenieurgesellschaft Zech, bei der der Schwerpunkt Immissionsschutz im Vordergrund steht. Der Kanu-Verleih in Schepsdorf erweitert sein bereits heute bestehendes vielfältiges Angebot. Wie weit die Umsetzung der Planungen fortgeschritten oder realisiert ist, gehört zum Fragenkatalog beim Besuch am 10. Juli. weiterlesen

Stefan Behlmann ist neuer Ortsbrandmeister der Feuerwehr Brögbern

2. Juli 2017

Die neue Führungsspitze der Lingener Ortsfeuerwehren. Foto: Stadt Lingen

Der Stadtrat hat auf seiner Sitzung am 20.06.2017 Feuerwehrmänner zu Ortsbrandmeistern bzw. stellvertretenden Ortsbrandmeistern ernannt.

Für Brögbern bedeutet dies, dass Stefan Behlmann aus Clusorth-Bramhar neuer Ortsbrandmeister der Feuerwehr Brögbern ist. Als sein Stellvertreter fungiert Ansgar Könning. Sie wurden auf der Jahresdienstversammlung der Ortsfeuerwehr Brögbern am 03.03.2017 von ihren Kammeraden in dieses Amt gewählt. Ihre Amtszeit beträgt sechs Jahre.

Gleichzeitig wurde unser langjähriger Ortsbrandmeister Bernhard Meyer in Würdigung seiner Verdienste vom Stadtrat zum Ehrenbrandmeister ernannt. Bernhard war seit 1999 Ortsbrandmeister und vorher seit 1994 stellv. Ortsbrandmeister.

Wir bedanken uns bei Bernhard Meyer für seinen ehrenamtlichen Einsatz und wünschen dem neuen Führungsteam viel Glück in ihrem wichtigen Amt für die Brögberner Bürger.

Martin Schulz begeistert! – Danke SPD! Danke Dortmund!

26. Juni 2017

Liebe Bürgerinnen und Bürger,
ich bin immer noch begeistert von der tollen Stimmung auf unserem Parteitag: Über 6.000 Menschen in der Westfalenhalle, die gezeigt haben: Wir sind bereit, die nächste Regierung zu führen! Vielen Dank an alle, die da waren und mit unserer intensiven Debatte zum Regierungsprogramm beigetragen haben.
Deutschland steht vor einer Richtungs-entscheidung. Weiter durchwursteln ohne Idee, wie wir morgen noch gut und sicher leben können? Das will die CDU. Stattdessen geben wir Antworten auf die großen Fragen unserer Zeit: Aus der wirtschaftlichen und technischen Entwicklung echten sozialen Fortschritt machen; die Gesellschaft zusammenhalten, unsere Werte verteidigen gegen die Feinde der Demokratie; für ein einiges und soziales Europa sorgen und unseren Beitrag leisten für mehr Frieden in der Welt.
Angela Merkel will darüber nicht reden im Wahlkampf. Sie will wieder einschläfern. Das ist demokratieverachtend. Aber das lassen wir ihr nicht durchgehen!
Jetzt geht’s richtig los mit dem Wahlkampf. Jetzt geht es in die inhaltliche Auseinandersetzung mit der Union. Dafür sind wir mit unserem Programm gut aufgestellt.

20170725_Schulz_Rede_Parteitag

Es_ist_Zeit_fuer_mehr_Gerechtigkeit-Unser_Regierungsprogramm

SPD-Kreistagsfraktion kritisiert Ablehnung der CDU zur Übernahme der Hortkosten für Lia

21. Juni 2017

Foto: NOZ

Das Thema „Hortgebühren für behinderte Kinder“ ist aus Sicht der SPD-Kreistagsfrak-tion noch nicht erledigt. Landrat Winter hatte in der letzten Kreistagssitzung auf Anfrage der SPD- Abgeordneten Edeltraut Graeßner zwar erkärt, hierzu sei in der Sitzung des Ausschusses für Soziales, Familie und Integration abschließend entschieden worden,

aber für die SPD-Fraktion ergeben sich – insbesondere vor dem Hintergrund der Antwort der Landesregierung auf die Kleine Anfrage des Abgeordneten Hilbers und anderer – viele Fragen.

Bei den Leistungen zur Eingliederungshilfe gibt es zwei Beurteilungskriterien: Hilfen zu einer angemessenen Schulbildung einschließlich der Vorbereitung dazu oder Hilfen zur Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft. In seinem Ablehnungsbescheid bezieht sich der Landkreis lediglich auf den zweiten Aspekt.

Es kommt also auf das Konzept des Hortes an und da stellt sich der SPD-Fraktion die Frage, warum die Kreisverwaltung erst am 13. Juni, also zwei Wochen nach der Sozialausschusssitzung und zwei Monate nach Erstellung des Widerspruch-bescheides an die betroffene Familie vom Hort Trinitatis das Konzept angefordert hat. weiterlesen

Seite 1 von 6412345...102030...Letzte »