• Banner_Broegbern_Ortsschild1
  • Banner_Broegbern_Heimathof
  • Banner_Broegbern_Ochsenbruch
  • Banner_Broegbern_Windpark
  • Banner_Broegbern_Teiche
  • Banner_Broegbern_Kirche_Friedhof2

Durch viele Eigenleistungen Tribüne des SV Voran Brögbern fertiggestellt

8. April 2019

Die neue Tribüne in Brögbern wurde offiziell ihrer Bestimmung übergeben (von links): Tim Holtewert, Ludger Ströer, Ralf Gudat, Stadtratsmitglied Anette Wintermann, Stefan Heskamp und Pastor Alexander Fix. Foto: Felix Reis

DIE NEUE TRIBÜNE IN BRÖGBERN WURDE OFFIZIELL IHRER BESTIMMUNG ÜBERGEBEN (VON LINKS): TIM HOLTEWERT, LUDGER STRÖER, RALF GUDAT, STADTRATSMITGLIED ANETTE WINTERMANN, STEFAN HESKAMP UND PASTOR ALEXANDER FIX. FOTO: FELIX REIS

Die SPD-Brögbern freut sich über die Fertigstellung der Tribüne. Toll das sich der Sportplatz weiter entwickelt. Die Spiele der Ersten Mannschaft aber auch der anderen Mannschaften können jetzt trocken von ihren Fans verfolgt und angefeuert werden.

Bericht der NOZ: Neue Tribüne auf dem Sportgelände des SV Voran Brögbern ist fertiggestellt. Im Mai 2016 war der erste Spatenstich erfolgt.

Kurz nach dem Baubeginn hatten die Brögberner einen Tiefschlag hinnehmen müssen. Vorsitzender Ansgar Budden war bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Nach rund vier Wochen wurden unter Leitung von Geschäftsführer Ralf Gudat die Bauarbeiten wieder aufgenommen. 

Der Bau der reinen Sitz- und Stehtribüne war ein Wechselspiel zwischen Handwerkern und viel Eigenleistungen der Mitglieder. Fundamente wurden ausgehoben und mit Unterstützung der Firma GaLaBau Betonteile aufgestellt. Viele weitere Arbeiten wie Pflastern, die Dachkonstruktion und Dachfläche erstellen sowie verschiedene Stahlbauarbeiten wurden in Eigenleistung gemacht. Das Christophoruswerk stellte die Sitzflächen her und montierte sie. Nach 33 Monaten Bauzeit erhielt der Verein die vorläufige Betriebsgenehmigung. Rund 85 Helfer hatten 1181 Stunden Eigenleistung erbracht. Die Gesamtkosten beliefen sich auf 58000 Euro. 

Bei der Einweihung dankte der 1. Vorsitzende Tim Holtewert allen Spendern und ehrenamtlichen Helfern. „Ohne die immensen Eigenleistungen hätten wir das Projekt nicht stemmen können“, sagte Holtewert. Sein besonderer Dank ging an Ralf Gudat.

„Durch eure Eigenleistung und die finanzielle Unterstützung des Ortsrates konntet ihr hier eine großartige Tribüne bauen“, lobte Lingens Zweiter Bürgermeister Stefan Heskamp. Ortsbürgermeister Ludger Ströer schloss sich dem Dank an. „Die Tribüne ist eine Bereicherung auf unserem Sportgelände“, freute er sich. Die kirchliche Segnung nahm Pastor Alexander Fix vor. 

 

weiterlesen

SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder begrüßt hohe Förderquote für die Region durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales

2. April 2019

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder begrüßt di Die e hohe Förderquote des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) in der Grafschaft Bentheim und im Emsland. Von 2015 bis 2020 werden Projekte in Höhe von rund drei Millionen Euro gefördert – De Ridder hat sich für diverse Projekte beim Bundesministerium für Arbeit und Soziales und bei den jeweiligen Bundesministern Andrea Nahles und Hubertus Heil stark gemacht.

„Zuletzt habe ich mich sehr über die positive Rückmeldung der Weiterförderung des Berufsbildungs- und Technologiezentrums (BTZ) des Handwerks in Lingen mit Mitteln aus dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefreut, die mit lihrem Projekt der ‚Talentschmiede Emsland‘ jungen Erwachsenen, die Schwierigkeiten auf dem Arbeitsmarkt haben, neue Perspektiven eröffnen. Das Projekt bietet einen erfolgreichen und engagierten Ansatz, mit dessen Hilfe wir die Menschen in der gesamten Region stärken und sie bei dem Weg in die unabhängige Erwerbstätigkeit unterstützen. weiterlesen

SPD-Brögbern zu Besuch beim Oberbürgermeister

24. März 2019

Oberbürgermeister Dieter Krone

Mitglieder der SPD-Ortsratsfraktion kamen zum turnusmäßigen Gespräch mit OB Dieter Krone zusammen, um sich über die Entwicklungen in Brögbern auszutauschen.

Beide Seiten zeigten sich hocherfreut über die rege Bautätigung im neuen Baugebiet an der B 213. Im Augenblick sind alle Bauplätze vergeben auch wenn noch nicht alle Grundstücke notariell überschrieben sind. Insgesamt eine tolle Sache für Brögbern, besonders vor dem Hintergrund, dass hier vor einigen Jahren noch eine Biogasanlage geplant war. Zur Zeit konzentrieren sich die Anstrengungen auf die Ansiedlung von Gewerbetreibenden und mögliche Investoren im Mischgebiet. Probleme bereiten die LKW´s, die unerlaubt hier parken. Der OB versprach regelmäßige Kontrollen durchzuführen.

Auch der weitere Ausbau des Kindergartens gestaltet sich positiv. Entsprechende Beschlüsse sind sowohl im Ortsrat, als auch in den städtischen Gremien gefasst. Es stehen insgesamt ca. 820.000 Euro für die Erweiterung sowie für den Außenspielbereich zur Verfügung.  Allein die Stadt Lingen stellt ca. 600.000 Euro bereit. Mit einem Baubeginn wird noch in diesem Jahr gerechnet. Außerdem wird es zu einer Entspannung der derzeitigen Parkplatzsituation kommen, weil zusätzliche Parkplätze entstehen. weiterlesen

Lingener SPD veranstaltet:THEMENABEND ZUM SOZIALER WOHNUNGSBAU

23. März 2019

Am 26.03.2019 um 19.30 Uhr veranstaltet die SPD-Lingen einen Themenabend zum Thema “Sozialer Wohnungsbau”VERANSTALTUNGSORT: Parkhotel Lingen – Marienstraße 29 – 49808 Lingen

Als Referentin für den Themenabend konnten wir Dr. Dagmar Schlapeit-Beck gewinnen. Frau Schlapeit-Beck war 28 Jahre in der Göttinger Stadtverwaltung tätig und hier u.a. Sozialdezernentin und Geschäftsführerin der städtischen Wohnungsbaugesellschaft. Für die SPD in Lingen soll diese Veranstaltung ein Auftakt zu weiteren Veranstaltungen dieser Art sein. In Vorbereitung ist momentan ein weiterer Themenabend über die Bedeutung digitaler Infrastruktur für den ländlichen Raum.

Anmeldungen bitte an kontakt@spd-lingen.de

Vanessa Gattung zu Gast bei der SPD-Brögbern

9. März 2019

Vanessa Gattung (Blumenstrauß) mit Mitgliedern der SPD-Brögbern im neuen Cafe Köbbe

Auf ihrer Vorstellungsrunde durch das Emsland hat die designierte Landratskandidatin der SPD auch in Brögbern um Unterstützung geworben. Auf Einladung der Brögberner SPD nahm Vanessa Gattung am traditionellen Mitgliederfrühstück teil.

Nach einer persönlichen Vorstellung ging die 29-jährige auf ihre politischen Zielvorstellungen ein. Aufgrund ihres Lebensalters erwähnte sie hier insbesondere die Jugendarbeit als ihren politischen Schwerpunkt. Eine Herzensangelegenheit sei ihr aber auch, die ausreichende Versorgung der Menschen mit ausgebildeten Kräften in der Altenpflege sicher zu stellen. Weiterhin sei die schnelle Ausweitung der Digitalisierung gerade in den ländlichen Bereichen von enormer Bedeutung. Vanessa Gattung ist z.Z. Vorsitzende des SPD Stadtverbandes Papenburg-Aschendorf und gleichzeitig Beisitzerin im SPD-Kreisverband Emsland.

Der SPD-Vorsitzende Wolfgang Talle begrüßte ausdrücklich die Kandidatur. „Nur eine Wahl mit mindestens 2 Kandidaten ist auch eine Wahl“, stellte der Fraktionsvorsitzende Heiner Krämer fest. Nachdem Vanessa Gattung alle Fragen der Mitglieder beantwortet hatte, wurde ihr die volle Unterstützung der Brögberner Sozialdemokraten zugesagt. Die studierte Gerontologin bedankte sich für die Einladung und versprach der Versammlung einen engagierten Wahlkampf zu führen. Wahltag ist der 26. Mai. Am gleichen Tag findet auch die Europawahl statt.

Neues aus dem Ortsrat vom Februar / März 2019

6. März 2019

Infos aus dem Protokoll vom: Für Andreas Löpker ist es die letzte Ortsratssitzung in Brögbern, er wird der neue „City-Manager“ der Stadt Lingen. Für ihn wird in Zukunft Jan Wening die Ortsratssitzungen für die Stadtverwaltung begleiten. Wir wünschen Andreas Löpker ein gutes Händchen die Stadt weiter voran zu bringen. Herzlich Willkommen Jan Wening.

Die Zahlen für den Kindergarten liegen vor. Bei denKindern über 3 Jahre werden 15 Absagen und Kindern unter 3 Jahre werden 11 Absagen erfolgen. Die Zahlen werden aufgefangen wenn bis zum Ende des Jahres die zwei neuen Gruppen im Kindergartens fertiggestellt werden. Außerdem soll im Damaschker-Kindergarten noch eine neue Krippengruppe aufgemacht werden. Das Bauvorhaben auf dem Gelände der alten Schmiede werden die letzten Nachbesserungen geprüft und dann kann eine Baugenehmigung erteilt werden. Am 15.03.2019+16.03.2019 findet die Landschaftssäuberungsaktion statt, es haben sich schon einige Vereine gemeldet. Die Zuschüsse für die Jugendfeuerwehr sind überwiesen, das Zelt der kath. Leiterrunde ist noch nicht gekauft. Strom- und Wasseranschlüsse werden im Dorfplatz mit eingeplant für größere Veranstaltungsmöglichkeiten. Die Baugenehmigung für das Krematorium ist rechtens mit der zusätzlichen Filteranlage für die Mitarbeiter. Theoretisch könnte gebaut werden.  Ein neues Auslegunsverfahren muss aber nochmal durchgeführt werde.

Einwohnerfragestunde: Am Radweg „Krögers Kamp“ gibt es ein Loch. Die Parksituation am sechs Familienhaus im Tannenkamp wird wieder schlimmer. Das Ortnungsamt soll nochmal eingeschaltet werden. weiterlesen