• Banner_Broegbern_Ortsschild1
  • Banner_Broegbern_Heimathof
  • Banner_Broegbern_Ochsenbruch
  • Banner_Broegbern_Windpark
  • Banner_Broegbern_Teiche
  • Banner_Broegbern_Kirche_Friedhof2

Der Familienkalender kommt Anfang Dezember

23. November 2020

In Zusammenarbeit vom Ortsrat und dem Förderverein des Kindergarten ist auch in diesem Jahr wieder ein Familienkalender gestaltet worden. Es haben sich 50 Sponsoren gefunden, die mit Ihrer Spende es möglich machen an jeden Haushalt in Brögbern einen Familienkalender “KOSTENLOS” zu verteilen. Im Kalender sind nicht nur 5 Spalten für die Familien, sonder auch die Spalte mit den Terminen der Vereine und Verbände in Brögbern. Den Sponsoren nochmals einen großen Dank. Auch bleibt eine größere Summe an Euros über, womit der Förderverein viele kleine und größere Projekte im Kindergarten für die Kinder durchführen kann. Auch in den Zeiten von der Ungewissheit wie lange noch die Beschränkungen für die Bürger gegeben sind, wurde erstmal wieder das Jahr durchgeplant. Wir hoffen dass viele der Aktionen auch durchgeführt werden können. 

Ein paar Strukturdaten zur Bevölkerungsentwicklung der Stadt Lingen 2019 / 2020

19. November 2020

Adventskalender der evangelischen Kirchen noch zu haben

17. November 2020

Der Adventskalender ist für die Jugendarbeit in den Evangelischen Lingener Kirchengemeinden gedacht. Damit werden viele Projekte und Aktionen unterstützt. Aktionen von Jugendlichen für Kinder und Senioren. Gerade in dieser verrückten Zeit ist der Adventskalender ein kleines Zeichen von Anerkennung, von Wertschätzung und von Freude weitergeben. Es gibt ihn an vielen Stellen in Lingen. In Brögbern ist er bei Köbbe oder im Pfarrbüro der ev. Christuskirchengemeinde für 5 Euro zu bekommen. Ihnen eine gesegnete Adventszeit und bleiben Sie Gesund.

Mehr Tierwohl in deutschen Ställen – Dr. Daniela De Ridder im Gespräch mit Sauenhalter und Ferkelerzeuger der Region

17. November 2020

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder war zu Gast beim landwirtschaftlichen Kreisverband Grafschaft Bentheim e.V. und kam dort mit zahlreichen Sauenhaltern und Ferkelerzeugern aus der Region über die Themen coronabedingte Ausfälle bei Schlachtungen, die Folgen der der Afrikanischen Schweinepest sowie über die veränderte Tierschutz-nutztierhaltungsverordnung ins Gespräch. Zum aktuellen Stand informierten der Vorsitzende des Landvolkes der Grafschaft Bentheim, Hermann Heilker sowie sein Stellvertreter Rudolf Aalderink, die Geschäftsführerin des Landvolkes Grafschaft Bentheim Elfriede Werdermann und Lambert Hurink, Hauptgeschäftsführer der Vereinigung des Emsländischen Landvolkes. De Ridder betont, dass es wichtig ist, die Standards in der Tierhaltung weiterzuentwickeln und zeitgleich den kleinen und mittleren landwirtschaftlichen Betrieben Planungssicherheit zu geben.

„Die Schweinehalter und FerkelerzeugerInnen stehen derzeit vor großen Herausforderungen. Die Auswirkungen der Corona-Pandemie und die Folgen des Ausbruchs der Afrikanischen Schweinepest führen dazu, dass zahlreiche Landwirte um ihre wirtschaftliche Existenz bangen. Welche Sorgen die Sauenhalter umtreibt und welche konkreten Maßnahmen sie sich von der Politik wünschen, das habe ich bei meinem Gespräch mit den hiesigen Sauen-halterInnen erfahren“, erklärt Dr. Daniela De Ridder, SPD-Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Mittelsems. weiterlesen

Neues aus dem Ortsrat vom November 2020

10. November 2020

Infos aus dem Protokoll vom 29.09.2020: Die ergänzende Straßenbeleuchtung am Radweg „Am Kindergarten / Flachswischke“ kommt in den nächsten Wochen. Die Verkehrsgutachen für die Aufstufung der Ulanenstaße für die „Anzahl der Fahrzeuge“ und „Lärm“ stehen noch aus, bzw.werden nochmals überprüft. Beim Sechs-Familienhaus in der Jasminstaße gilt die Baugenehmigung von 1995, wonach nur ein Parkplatz pro Wohnung vorgehalten werden muss, die sind vorhanden. Die Stadt gibt keine Empfehlung zum Aufstellen eins Hundekotbeutelspender an der Sandpoolstraße.

Einwohnerfragestunde: An der Ampel B213 ist es am Radübergang zu Absackungen gekommen, die Verkehrswacht steht im Wasser. Bitte das Pflaster anheben. Da es bei dem Sechs-Familienhaus immer noch zu unrechtmäßigem Parken kommt, bitte die Polizei gleich rufen. Ähnliche Park-Situation (neu) an der Ecke Azaleenstraße / Jasminstraße, auch hier die Polizei rufen. Was ist mit der Kanaltrasse? Grünstreifen, Straße (wie in der Diskussion). Auskunft nächste Sitzung. Es sollte vor vielen Jahren beschlossen sein, hinter der Heinrich-Voss-Siedlung bis … (Loppenmoor) eine Aufforstung durchzuführen. Gibt es diesen Beschluss? weiterlesen

Wir trauern um Thomas Oppermann

26. Oktober 2020

Thomas Oppermann ist im Alter von 66 Jahren verstorben. Foto: imago images/Christian Spicker

Zum Tod von Thomas Oppermann erklären die SPD-Vorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans:

Der plötzliche Tod von Thomas Oppermann erschüttert uns und erfüllt uns mit tiefer Trauer. Wir sprechen seiner Familie und Angehörigen unser herzliches Beileid aus und wünschen ihr viel Kraft für die kommende Zeit.

Wir verlieren einen langjährigen Weggefährten, einen überzeugten Sozialdemokraten, einen auf vielen Feldern hochkompetenten Politiker und einen offen, humorvollen Freund.

Beim Friedensdienst in den USA hat Thomas Oppermann seine Leidenschaft für die politische Arbeit entdeckt. Im Göttinger Studierendenparlament und bei den Jusos fand er schließlich die politische Heimat, die er gesucht hatte.

Der damalige Ministerpräsident Gerhard Schröder berief Thomas Oppermann 1998 als jüngsten Minister in sein Kabinett. Als Wissenschafts- und Kulturminister hat er in Niedersachsen viele wichtige Reformen angestoßen und umgesetzt.

weiterlesen