• Banner_Broegbern_Ortsschild1
  • Banner_Broegbern_Heimathof
  • Banner_Broegbern_Ochsenbruch
  • Banner_Broegbern_Windpark
  • Banner_Broegbern_Teiche
  • Banner_Broegbern_Kirche_Friedhof2

CDU bricht alte Tradition I

29. Januar 2012

Bei der Besetzung des Vorsitzes für den Arbeitskreis “Familie, Sport und Kultur”

des Ortsrates Brögbern machte die CDU-Fraktion von ihrer Stimmenmehrheit

Gebrauch und wählte nicht wie sonst üblich unseren SPD-Vorschlag Wolfgang Talle mit,

sondern ihren Kandidaten Michael Teschke,

Die SPD-Fraktion hatte zuvor die Vorschläge der CDU für den Ortsbürgermeister,

seinen Stellvertreter, sowie auch den Vorsitzenden des Arbeitskreises “Bauen und

Planen” mitgewählt.

In alter Tradition wurde immer der Vorsitz des Arbeitskreises “Familie, Sport und

Kultur” von der SPD besetzt (Ausnahme 2006-2011, als die SPD Stimmen bei der

Kommunalwahl verloren hatte).

Mit Wolfgang Talle stand auch ein Kandidat zu Verfühgung, der den Arbeitskreis

schon in der Legislaturperiode 2001 – 2006 erfolgreich geleitet hatte.

Damals wurde unter seiner Führung u.a. der jetzige Ortsratskalender entwickelt, der

noch heute ein fester Bestandteil in den Brögberner Haushalten ist.

Wir fragen uns, ob die politische Angst so groß ist, dass die CDU es sich nicht

leisten kann einen erfolgreichen Arbeitskreis unter die Führung der SPD zu stellen?

Wir sagen schade, dass eine gute Zusammenarbeit im Ortsrat immer wieder durch die

Mehrheitsfraktion auf die Probe gestellt wird.

Auch die CDU in Brögbern wird lernen müssen, dass es das demokratische Grund-

verständnis verlangt, nach schweren Wahlschlappen auch auf Ämter zu verzichten.