• Banner_Broegbern_Ortsschild1
  • Banner_Broegbern_Heimathof
  • Banner_Broegbern_Ochsenbruch
  • Banner_Broegbern_Windpark
  • Banner_Broegbern_Teiche
  • Banner_Broegbern_Kirche_Friedhof2

Lingener SPD Ortsräte: Keine Schließung der Ortsverwaltungen.

1. Februar 2013

In einer gemeinsamen Sitzung aller SPD Ortsräte der Ortsvereine Baccum, Brögbern und Lingen am Donnerstagabend wurde das Thema „Schließung von Ortsverwaltungen“ als ein Punkt innerhalb der Aufgabenkritik der Verwaltung eingehend diskutiert.

 

Man war sich zunächst einig, dass hier von der Verwaltung mit wenig Fingerspitzengefühl das Thema in die Öffentlichkeit gebracht wurde. Viele Ortsräte sind von diesem Vorstoß bei der Lektüre der Lingener Tagespost überrascht worden. Eine interne Diskussion um die nötigen Eckpunkte zu erarbeiten fand nicht statt. Transparenz sieht anders aus. Der Kommentar des LT-Redakteurs war ebenfalls wenig hilfreich. Wer ernsthaft fordert in die Kneipen zu gehen, hat kein Verständnis für die verantwortungsvolle, komplexe und in vielen Teilen vertrauliche Arbeit in den Ortsräten.

Eine Ergebnisverbesserung durch den Wegfall der bisher genutzten Gebäude scheint uns SPD-Ortsräten wenig realistisch, da die meisten Gebäude multifunktional auch durch andere Organisationen, wie z.B. Feuerwehren genutzt werden. Bei Einsatz eines mobilen Bürgerbüros müssen den Minderausgaben für die Immobilien natürlich die Anschaffungs- und laufenden Kosten für den Bus und eine neu anzuschaffende EDV-Anlage gegenübergestellt werden.

 

Wer sich im Übrigen die Idee des mobilen Bürgerbusses näher ansieht, dem stellen sich weitere Fragen: Summiert man die jetzigen Öffnungszeiten aller Ortsverwaltungen, so wird man mit einem Bus in einer Woche das bisherige Angebot rein zeitlich nicht vorhalten können. Wird ein Fahrer für einen mobilen Bürgerbus benötigt ? Wie sollen die Besucher vor dem Bus warten. Was passiert bei schlechtem Wetter. Ist ein Empfang für das EDV-Netz überall gewährleistet?

 

Aus Sicht der SPD Ortsräte ist dies ein Rückschritt. In Zeiten des demografischen Wandels werden kurze Wege und feste Anlaufpunkte für eine älter werdende Bevölkerung immer wichtiger. Leistungen und Öffnungszeiten der Ortsverwaltungen müssen mehr bekannt gemacht, deren Attraktivität gesteigert werden.

 

Sie sind zudem für alle Bürger offen, die z.B. in unmittelbarer Nähe von Laxten oder Brögbern wohnen. Die Ortsverwaltungen sind das menschliche Gesicht der Verwaltung. Die Aufrechterhaltung der Ortsverwaltungen ist eine Wertschätzung der Bürger. Wer heute Ortsverwaltungen schließt, schafft morgen Ortsräte ab. Bürgernähe in den Ortsteilen wird dann zum Fremdwort.

 

Wir Ortsräte werben dafür, dass die Stadträte und Ortsräte aller Fraktionen uns unterstützen und die gleiche Position einnehmen.

 

Stellvertretend für die SPD-Ortsräte :

 

Reinhold Hoffmann (Baccum)
Heiner Krämer (Brögbern)
Thomas Ahues (Laxten)
Carsten Primke (Altenlingen)
Cristoph Wallmann (Bramsche)
Christina Thiele (Darme)
Ralf Plaggenborg (Holthausen-Biene)
Sabine Hantke-Singh (Schepsdorf)