• Banner_Broegbern_Ortsschild1
  • Banner_Broegbern_Heimathof
  • Banner_Broegbern_Ochsenbruch
  • Banner_Broegbern_Windpark
  • Banner_Broegbern_Teiche
  • Banner_Broegbern_Kirche_Friedhof2

18. November 2013

von links: H. Krämer, O. Bögel, Jörn Laue-Weltring, G. Dieterrichs. H.-Otto Wiegmann, G. Herrmann, W. Talle, B. Waschulewski

Auf ihrer Mitgliederversammlung im „Cafe Sandbrinkerheide“ wählten die Mitglieder der SPD Brögbern ihren neuen Vorstand.

Wolfgang Talle wurde als 1.Vorsitzender ebenso wie Heiner Krämer und Ortrud Bögel als seine Stellvertreter/in mit 100 % Zustimmung gewählt. Weiterhin vervollständigen den Vorstand Herrmann-Otto Wiegmann als Kassierer, Gisela Dieterichs als Schriftführerin sowie Günter Herrmann, Jörn Laue-Weltring, Rudi Haverland und Beate Waschulewski als Beisitzer.

Wolfgang Talle freute sich über die sehr gute Beteiligung der Mitglieder.

Zu Beginn berichtete Bernhard Bendick als Fraktionsvorsitzender der Stadt SPD über die politische Ausrichtung in der Stadt und für Brögbern.

Anschließend berichtete Herr Talle von zwei ereignisreichen und erfolgreichen Jahren der SPD Brögbern. Einige Punkte hierbei waren die Schaffung von 25 Bauplätzen, die Vergabe aller Grundstücke bis zur ersten Bebauung, sowie die Weiterführung der Lili Linie Brögbern bis zur Ausweitung des Busnetzes auf die ganze Stadt. Weiterhin die Weiterentwicklung des Thauergeländes für eine mögliche Nahversorgung und neue Bauplätze. In den Vergangenen zwei Jahren konnten in Brögbern viele Projekte durch eine große Anzahl ehrenamtlicher Helfer erfolgreich umgesetzt werden.

Ein Sponsorenlauf brachte z.B. 1500 Euro für den Kindergarten. Die Planwagenfahrten im Ferienpass haben weiterhin großen Zulauf. Im nächsten Jahr werden sie wieder stattfinden.

Leider konnte die Schließung der Gebrüder-Grimm-Schule nicht verhindert werden, aber Herr Talle bedankte sich für die große Unterstützung der Mitglieder und Eltern.

Die gewonnene Landtagswahl und eine Bundestagsabgeordnete für unseren Wahlkreis kann als großen Erfolg der SPD angesehen werden. Frau Dr. Daniela de Ridder wird ein Bürgerbüro in Lingen einrichten, was von der SPD Brögbern unterstützt wird.

Heiner Krämer bedankte sich beim 1. Vorsitzenden für die gute Vorstandsarbeit und die Pflege der Internetseiten.

Ein sehr kontroverser Diskussionspunkt in der Mitgliederversammlung war das Thema “möglicher Bau eines Krematoriums in Brögbern”.

Die Mitglieder der SPD Brögbern sprachen sich bei diesem sehr emotional besetzen Thema einstimmig für eine Bürgerbefragung in Brögbern aus.

Herr Krämer erklärte hierzu, dass der Vorstand beim Gespräch am 13.11.2013 mit dem OB Dieter Krone den Wunsch nach einer Bürgerbefragung in Brögbern auch weitergegeben hat.

Die Bürgerbefragung hat in Niedersachsen Eingang in die Gemeindeordnung gefunden, sodass beim Entscheidungsprozess die Bürger mit eingebunden sind und nicht „über die Köpfe hinweg” entschieden wird. Diese Befragung kann nur der Rat der Stadt Lingen beschließen und die Verwaltung durchführen, wobei der Rat nicht an das Ergebnis gebunden ist.