• Banner_Broegbern_Ortsschild1
  • Banner_Broegbern_Heimathof
  • Banner_Broegbern_Ochsenbruch
  • Banner_Broegbern_Windpark
  • Banner_Broegbern_Teiche
  • Banner_Broegbern_Kirche_Friedhof2

SPD-Brögbern besucht im Sommerprogramm Firma Franke & Twiehaus Nutzfahrzeuge.

11. August 2016

Besuchergruppe von einem Unimog der immernoch seit über 40 Jahre seine Dienste leistet

Im Rahmen des Sommerprogramms besucht die SPD immer wieder Vereine und Firmen aus unserem Dorf um zu zeigen wie wichtig sie für unser gemeinsames Zusammenleben sind. Starke Firmen sind ein Fundament als Grundlage für die Familien im Dorf.

Die SPD freut sich über die Führung von Gerrit Janßen durch seine Firma.

1961 wurde der Betrieb durch Horst Franke und Friedrich Twiehaus gegründet. Zuerst an der Duisenburgerstraße in Brögbern in den Hallen der dortigen AVIA Tankstelle als autorisierter Unimog Services Partner für Lingen.

1966 wurde das jetzige Betriebsgelände an der Sandbrinkerheidestraße 10 erworben. Von 1969 bis 1970 wurde der Neubau aufgestellt. Eine Erweiterung durch eine LKW-Reparaturhalle wurde 1999 in Angriff genommen.

Eine Erweiterung für die Direktabnahme für die LKW´s kam 2007 dazu.

Seit 1993 ist Gerrit Janßen der Geschäftsführer. Franke & Twiehaus ist mit einem Mitarbeiterteam von 10 Personen in den Berufen: Verwaltungsangestellter, KFZ-Mechaniker-Meister, Diagnosetechniker, KFZ-Mechatroniker gut aufgestellt. Auch wird in dem Beruf KFZ-Mechatroniker ausgebildet. Als autorisierter Mercedes-Benz Unimog Services Partner werden sämtliche Reparaturen an diesem UNVERSAL MOTOR ARBEITSGERÄT angeboten.

Der Betrieb bietet auch für alle anderen LKW, Transportern und PKW Reparaturen an, sowie die gesetzlichen Abnahmen (AU-HU-…..) werden vom Service Team durchgeführt.

Jeder Autofahrer kann mit seinen Problemen zu Ihnen kommen.

Die Teilnehmer der SPD waren erstaunt wie vielfältig der Unimog in vielen verschiedenen Einsatzgebieten besonders in den Straßenmeistereien. Durch eine Technik im Fahrerhaus kann das Steuer einmal links oder rechts genutzt werden, sodass nur eine Person den Unimog bedienen muss. Mit einem kleinen Geschenk bedankte sich Wolfgang Talle sich für die herzliche Aufnahme und wünschte dem Betrieb weiter eine gute Auslastung und weitere 50 Jahre in Brögbern.