• Banner_Broegbern_Ortsschild1
  • Banner_Broegbern_Heimathof
  • Banner_Broegbern_Ochsenbruch
  • Banner_Broegbern_Windpark
  • Banner_Broegbern_Teiche
  • Banner_Broegbern_Kirche_Friedhof2

Ortsrat Brögbern unterstützt Anschaffung eines Rotlicht-Blitzer an der B213 mit 10.000 Euro

26. April 2014

Auf der Ortsratssitzung am 22.04.2014 musste der Ortsrat für die Rotlichtüberwachung an der B213 abstimmen. Hier wurde ein Zuschuss von 10.000 Euro beschlossen, damit die Anlage noch dieses Jahr installiert wird. Bei den Haushaltsberatungen der Stadt Lingen wurde nur eine Rotlichtüberwachung in Schepsdorf beraten, nicht für Brögbern. So wurde dann über kurzfristige Verhandlungen ein Kompromiss geschaffen.

Dieser sieht so aus:

15.000 Euro von der Stadt und 10.000 Euro vom Ortsrat Brögbern. Da es schon lange der Wunsch der Bevölkerung sowie des Ortsrates ist die Überwachung zu installieren haben wir den Kompromiss angenommen. Sonst wäre vielleicht eine Überwachung erst 2016 gekommen.

Am 02.05.2014 wird sich der Ortsrat treffen, um einen Einwands-Katalog gegen das Krematorium zu erstellen. Die Eingabe soll das Votum gegen das Krematorium nochmals untermauern. Die Eingabefrist läuft am 06.05.2014 ab.

Noch im April soll die doppelte Oberflächenerneuerung auf der Duisenburgerstraße durchgeführt werden. „Endlich“. Die Erneuerung war schon für Ende 2012 bzw. Anfang 2013 vorgesehen.

Für 44.000 Euro soll das Feuergerätehaus renoviert werden. Der Hauptteil wird für die Sanitär-Erneuerung, neue Duschen sowie für eine neue Frischwasserleitung verwendet.

Es wird ein kurzfristiges Treffen und Gespräch zur Renovierung der Turnhalle geben. Die Verantwortlichen werden dann erste Schritte einer schnellen Durchführung einleiten.

Der Ortsrat wird für Brögbern ein mobiles Geschwindigkeitsmessgerät anschaffen. Dies soll dann an unterschiedlichen Gefahrenpunkten aufgestellt werden um den Autofahren ihre echte Geschwindigkeit zu zeigen. In mehreren Ortsteilen in Lingen gibt es dieses Messgerät schon und wird mit großem Erfolg eingesetzt. Anschaffungskosten von 3600 Euro stehen an.

Beim Lili-Bus gibt es Anregungen den neuen Fahrplan (jetzt über die Niedersachsenstraße) zu optimieren. Wegfall einzelner nah aneinander gelegener Haltestellen, dafür Anbindung des Tannenkamps bei Twiehaus. Diese Optionen werden geprüft.

Die Volkstanzgruppe „De Dreidanzers“ wird mit 600 Euro für neue Tanz-Kostüme und für die Jugendarbeit unterstützt. Die Tanzgruppe besteht aus ca. 22 Kindern. Von denen 9 aus Brögbern kommen. Die anderen Kinder sind aus Clusorth-Bramhar und Bawinkel.

Es soll ein Wettbewerb zur Dorferneuerung geben. Die „Kreativste Idee“ wird gesucht. Unter allen Teilnehmern sollen Preise verlost werden. Der Wettbewerb soll Ende Mai gestartet werden. Ausführlichere Informationen in Kürze.