• Banner_Broegbern_Ortsschild1
  • Banner_Broegbern_Heimathof
  • Banner_Broegbern_Ochsenbruch
  • Banner_Broegbern_Windpark
  • Banner_Broegbern_Teiche
  • Banner_Broegbern_Kirche_Friedhof2

SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder stimmt im Bundestag für Rekord-Hilfspaket des Bundes in Höhe von bis zu 156 Milliarden Euro zur Bekämpfung der Corona-Krise

26. März 2020

Dr. Daniela De Ridder bei der Namentlichen Abstimmung zum Hilfspaket in der Corona-Krise

Im Deutschen Bundestag stimmte die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder für die Maßnahmenpakete des Bundes zur Abmilderung der Corona-Krise. Der Entwurf des Nachtragshaushalts 2020 sieht eine Netto-kreditaufnahme in Höhe von rund 156 Milliarden Euro vor. Für die Verfügbarkeit der finanziellen Mittel wurde mit der notwendigen Kanzlerinnen-mehrheit für eine Aufhebung der
Schulden-obergrenze für 2020 abgestimmt. Im Bund rechnet die Koalition mit der Notwendigkeit weiterer Beschlüsse in den kommenden Wochen. „Bundesfinanzminister Olaf Scholz und das gesamte Kabinett haben deutlich gemacht, dass Deutschland – auch durch die strenge Haushaltsdisziplin des Bundes in den vergangenen Jahren – für die Corona-Krise gewappnet ist. Heute haben wir im Bundestag für die dringend benötigten Hilfspakete gestimmt, damit wir für die Menschen und die Unternehmen einen effektiven Rettungsschirm spannen können. Viele Bürgerinnen und Bürger aus der Grafschaft Bentheim und dem Emsland melden sich bei mir und sind verunsichert: Mit dem Nachtragshaushalt und der befristeten Aufhebung der Schuldenbremse haben wir die notwendigen Instrumente in der Hand, um die Corona-Krise gemeinsam durchzustehen“, erklärt Dr. Daniela De Ridder, SPD-Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Mittelems. weiterlesen

Praktisch in der heutigen Zeit – Danke

26. März 2020

Bleibt Zuhause!!!!!!!!!!

20. März 2020

Schluss mit den Corona-Partys! Wenn wir gemeinsam das Virus bekämpfen wollen, müssen wir zuhause bleiben. Nutzt den Rahmen und fordert Eure Freunde und Bekannten dazu auf, zuhause zu bleiben!

Stephan Weil Landesvorsitzender  SPD Niedersachsen 

Hier noch einige Tipps für Helfer und zur Hygiene 

Finanzielle Hilfen und passgenaue Beratung für Lingener Unternehmen

19. März 2020

Foto: NOZ

Lingen. „Das Coronavirus wird erhebliche wirtschaftliche Folgen nach sich ziehen. Das oberste Ziel unserer Wirtschafts-förderung wird es jetzt sein, den Lingener Unternehmen die Hilfe zu geben, die sie brauchen, um in dieser Krise bestehen zu können“, so Oberbürgermeister Dieter Krone. „Die Politik hat gestern im Verwaltungsausschuss einstimmig beschlossen, die Gewerbesteuer-forderungen aus Grundlagenbescheiden des Jahres 2020, die eine Fälligkeit bis zum 15. Mai 2020 auslösen, pauschal zunächst bis zum 15. August 2020 zinslos zu stunden. Das umfasst einen finanziellen Rahmen von rund acht Millionen Euro. Für alle Unternehmen, die in Lingen gewerbesteuerpflichtig sind, bedeutet dies, dass vorerst ein Aufschub der
Gewerbesteuerforderungen von bis zu drei Monaten gewährt wird. Damit wollen wir die Unternehmen und Betriebe für diesen Zeitraum finanziell entlasten. weiterlesen

LUTHERENGEL HELFEN Kirchlicher Einkaufs- und Apothekendienst für ältere und bedürftige Menschen

18. März 2020

Die Ausbreitung des Corona-Virus macht Angst. Besonders ältere Menschen oder Gefährdete mit Vorerkrankungen haben Befürchtungen, das Haus zu verlassen.

Auch wenn Kirchen und Gemeindehäuser inzwischen geschlossen sind, ruht deswegen nicht die kirchliche Arbeit: „Christliche Gemeinschaft heißt füreinander da zu sein. Die Diakone unseres Kirchenkreises werden ab sofort mit der Aktion „Lutherengel“ gerade die Menschen unterstützen, die am meisten unter der derzeitigen Situation leiden“, freut sich Superintendent Dr. Bernd Brauer über die Hilfsaktion zahlreicher Gemeinden des Ev.-luth. Kirchenkreises Emsland-Bentheim. (In den Lingener luth. Gemeinden wird gerade auch an der Durchführung von Unterstützung gearbeitet) In Brögbern führt zur Zeit die Leiterrunde der Kath. St. Marien Gemeinde Hilfsdienste für die Brögberner durch.

Die „Lutherengel“, Diakone, Pastoren und Ehrenamtliche nehmen in den jeweiligen Gemeinden Bestellungen von Lebensmitteln entgegen, die am darauffolgenden Tag ausgeliefert werden.

Täglich zwischen 9 Uhr und 12 Uhr können in haushaltsüblichen Mengen bei den Ansprechpartnern Bestellungen aufgegeben werden. Auch bei Medikamenten-bedarf können sie helfen. In Zusammenarbeit mit den Apotheken werden Rezepte besorgt und Medikamente verteilt. Bezahlt werden die Besorgungen möglichst in bar oder per Überweisung. weiterlesen

Rathaus ab Montag 16.03.2020, ab 12 Uhr, für den Publikumsverkehr geschlossen

16. März 2020

Foto: NOZ

Lingen. Vor dem Hintergrund zur Empfehlung zur Coronavirus-Eindämmung schließen das Rathaus sowie alle städtischen Nebenstellen heute, 16. März, ab 12 Uhr bis auf weiteres für den Publikumsverkehr. Alle bereits vereinbarten Termine sind von dieser Schließung eingeschlossen. Zudem werden alle Sitzungen der Fachausschüsse sowie die Ortrats-sitzungen bis auf weiteres abgesagt. Ein Bürgertelefon der Stadt Lingen ist unter der 0591 9144-795 eingerichtet.
Dieses ist ab sofort von 8.30 bis 18 Uhr erreichbar. Von der Schließung ebenfalls betroffen sind alle öffentlichen Einrichtungen, wie die Stadtbibliothek, das Stadtarchiv, alle Sporthallen, -stätten sowie Vereinsheime, alle Heimathäuser, das Kinder- und Jugendzentrum Alter Schlachthof, der Stadtteiltreff Stroot sowie der Kindertreff, der Bauhof, die VHS Lingen und das Emslandmuseum.
Der Landkreis Emsland hat ebenfalls ein Bürgertelefon eingerichtet. Dieses ist unter der Tel. 05931 445701 oder 445702 montags bis freitags von 8.30 bis 18 Uhr und am Wochenende von 9 bis 16 Uhr erreichbar.