• Banner_Broegbern_Ortsschild1
  • Banner_Broegbern_Heimathof
  • Banner_Broegbern_Ochsenbruch
  • Banner_Broegbern_Windpark
  • Banner_Broegbern_Teiche
  • Banner_Broegbern_Kirche_Friedhof2

Neues aus dem Ortsrat vom Dezember 2016

14. Dezember 2016

Geplante Struktur des Thauer Gelände

Aus dem Protokoll von der Sitzung am 15.11.2016 ist zu berichten: Die neuen und alten Ortsratsmitglieder wurden vom Bürgermeister verpflichtet. Der Ersatz der Kletterwand am Spielplatz Tannenkamp ist mit Frau Rüter in der Verwaltung zu klären. Baumwurzelschäden sollen in der Siedlung Tannenkamp zeitnah zur Sanierung der Straßen erfolgen. Der Ortsratskalender wird in den nächsten Tagen verteilt. Es wurde nochmals von W. Talle darauf hingewiesen, dass die Straße „Am Kindergarten“ separat des Straßenbauprogramms erneuert werden muss..

In der Einwohnerfragestunde wurde angeregt, eine Geschwindigkeitsbegrenzung in der Lingerfeldstraßeaufzustellen. Dies wurde ausdrücklich vom Ortsrat unterstützt. Eine Begrenzung wird von der Stadt und der Polizei wegen „keine Vorkommnisse“ abgelehnt.

Agenda Flächennutzungsplan Nr. 26

Neues Baugebiet „Thauer Gelände“, Flächennutzungsplanänderung Nr. 26 und Bebauungsplan Nr. 19 Ortsteil Brögbern: Die gesamte Fläche beträgt ca. 9,6 ha. Durch die Lärmbelastung der B213 und dem Gewerbegebiet Lenzfeld ergibt sich auf dem neuen Gelände die Möglichkeit einer Wohnbebauung (ca. 32 Bauplätze) einem Mischgebiet für Wohnbebauung und leisem Gewerbe (ca. 40 Bauplätze) und einen Streifen an der B213 für Gewerbe. Hier wird dann auch der Netto-Markt in einer Größe von 799 qm entstehen. Der Dorfplatz (950 qm) und ein Spielplatz (800qm) sollen gegenüber des Supermarktes entstehen.

Anbindung des Gebietes über eine Abbiegerspur mit Ampel an der B213 geben. Vom Markt weg gibt es eine Links- und Rechtsabbiegerspur, damit ein gutes abfließen des Verkehrs gewährleistet wird.

Das Wohngebiet soll auch über Binnenstraße und „Hohenberger Weide“ bedient werden. W. Talle gibt zu bedenken, da die Binnenstraße breit und geradeaus fließt, sie von allen Bürgern die Östlich der B213 Wohnen als Zufahrt zum Markt, als Abkürzung für die Fahrt nach Bawinkel / Haselünne genutzt werden wird. Hier sind Verkehrsberuhigungen oder eine Sperre zum Markt hin zu überlegen. Auch muss die Abbiegerspur schnell gebaut werden, damit nicht der ganze Baustellenverkehr über die Binnenstraße läuft.

Der Zeitliche Rahmen wird wie folgt dargestellt. Auslegung ab 03.01.2017 (4 Wochen).

Bearbeitung der Anregungen und Eingaben. Aufstellen des Bebauungsplanes, zeitgleiches Erstellen der kompletten Versorgungen des Baugebietes. Vielleicht vergabe der Grundstücke im vierten Quartal 2017. Baubeginn frühestens Frühjahr 2018.

Zuschüsse: Der Ortsrat beschließt, der Volkstanzgruppe „De Dreidanzers“ 200 Euro fürs Jubiläum zu geben. Der SV Voran Brögbern erhält für seine gute Jugendarbeit einen Zuschuss von 2000 Euro. Die öffentliche Bücherei der kath. Gemeinde bekommt 500 Euro.

Anregungen und Anregungen: Der LKW steht des Öfteren wieder gegenüber des Kindergartens, sollte abgestellt werden. Die Markierung des Gehwegs beim Feuerwehrhaus sollte durchgezogen werden über den Parkplatz hinaus. Warum sieht die neue Trauerhalle der kath. Gemeinde anders aus als auf den Plänen die für die Erteilung des Zuschusses von 375.000 Euro durch die Stadt Lingen gewährt wurden?