• Banner_Broegbern_Ortsschild1
  • Banner_Broegbern_Heimathof
  • Banner_Broegbern_Ochsenbruch
  • Banner_Broegbern_Windpark
  • Banner_Broegbern_Teiche
  • Banner_Broegbern_Kirche_Friedhof2

Neues aus dem Ortsrat vom März 2017

27. März 2017

Als neuen Ansprechpartner für den Ortsrat Brögbern wurde Andreas Löpker begrüßt. Er ersetzt unseren jahrelangen Betreuer Johannes Küthe. Danke Johannes für deinen Einsatz für uns. Alles Gute für deine neuen Aufgaben in der Verwaltung der Stadt Lingen.

Das Protokoll vom 24.01.17 wurde einstimmig genehmigt.

Die Punkte 5 und 6 wurden vorgezogen, damit die Besucher der Ortsratssitzung zeitnah informiert werden. Frau Goldschmidt von der GEG und Herr Plesse von der Verwaltung stellen die Flächennutzungsplanänderung Nr. 26 (Östlich der B213) und den Bebauungsplan Nr. 19 Ortsteil Brögbern vor. Die Zeitschiene sieht wie folgt aus: Im 3. Quartal wir der Kaufpreis ermittelt und dann im 4. Quartal die Grundstücke vergeben.

Es scheint ein großes Interesse vorhanden zu sein. Der Ortsrat möchte aber die Grundstücke gerne in zwei bis drei Schritte, über einige Jahre, vergeben, damit auch in 2-4 Jahren noch Baugrundstücke für unsere Brögberner Bürger zu vergeben sind. Die Grundstücke sollen ca. 500 bis 600qm groß werden. Vergabe Kriterien sind: Eigentum, Ortsbezug, Kinder, Behinderung ….. Die geplante Abbieger-Ampel an der B213 wird bis zum Jahresende fertiggestellt, sodass der Barverkehr über den Knoten abgewickelt wird.

Die Entwicklung des Nettomarktes soll jetzt passieren, damit das Weihnachtsgeschäft 2017 noch mitgenommen werden kann. Die Baufahrzeuge werden über die Binnenstraße den Mark beliefern. Hoffen wir dass die Zeitschiene eingehalten wird.

In der Einwohnerfragestunde wurde angefragt wann das abgebaute Spielgerät am Spielplatz Alpenrosenstraße ersetzt wird. Ecke Lenzstraße / Krögers Kamp gibt es ein größeres Loch im Seitenraum. Wann wird die Straßensanierung im Tannenkamp durchgeführt? Es gibt noch kein Angebot von der Verwaltung (Herr Keuter), die war für den Dezember versprochen. Der Unmut der Anwohner wurde zur Kenntnis genommen.

Mit den Leader-Mitteln für den Dorfplatz wird weiter gerechnet, da der Vorantrag gestellt ist und die genaue Beschreibung (jetzt mit neuem Standort) noch gestellt werden muss.

Haushalsmittel für das Jahr 2017 stehen dem Ortsrat 31.100 Euro zu. Das ergibt sich aus 3018 Einwohner und 10,28 Euro pro Einwohner. Der Betrag reduziert sich aber schon um ca. 5.000 Euro für Abschreibungen. Der Ortsrat wird die Mittel wieder sinnvoll für unsere Einwohner und das Dorf einsetzen.

Einen Antrag über eine Kostenbeteiligung des Ortsrats für den Spielplatz im Himbeerenweg wurde gesprochen. Die Stadt Lingen wird ein Spielgerät ersetzen für ca. 5.000 Euro. Die fehlende Rutschen Anlage und Sitzbank (für die Mütter und Väter) übernimmt der Ortsrat mit einer Summe von 2.400 Euro.

Der Heimatverein bekommt einen Zuschuss von 500 Euro für die Vereinsarbeit.

Anregungen und Anfragen: Über die Situation im Kindergarten (Warteliste für Krippe und Regelgruppe) wurde diskutiert und der Zustand auch im Hinblick auf das neue Baugebiet bemängelt. Es muss Abhilfe geschaffen werden. Der Arbeitskreis (Familie, Sport und Kultur) lädt am 06.04.2017 zu einem Gespräch zur Schulsituation Elternvertreter, Schulleitung, Lotsen und Förderverein ein. Bei den Baumfällarbeiten im Wald „Im Holz“ wurde schlampig gearbeitet. Es hängen noch einige Baumkronen in den oberen Ästen, hier muss für die Kinder Sicherheit geschaffen werden. Beim Spielplatz an der Grundschule sollte auch die Bodenplatten um die Spielanlage gerichtet werden. Was machen eigentlich die „Brögberner Teiche“ , was ist Stand, erfüllen sie noch ihren Zweckt, werden sie noch gepflegt? Bitte zur nächsten Sitzung Antworten. Über die Finanzierung des Lili-Busses soll in der nächsten Sitzung gesprochen werden. Am 17.03. + 18,03.2017 ist wieder die Landschaftssäuberungsaktion, um Mithilfe wird gebeten.