• Banner_Broegbern_Ortsschild1
  • Banner_Broegbern_Heimathof
  • Banner_Broegbern_Ochsenbruch
  • Banner_Broegbern_Windpark
  • Banner_Broegbern_Teiche
  • Banner_Broegbern_Kirche_Friedhof2

Neues aus dem Ortsrat vom November 2018

7. November 2018

Infos aus dem Protokoll vom 19.09.2018: Für das Baugebiet „Zwischen Duisen-burger Straße und Tannenkamp“ wird der Satzungsbeschluss in der Ortsratssitzung am 17.01.2019 gefasst. Der letzte Belag ist auf das Kleinspielfeld an der Turnhalle aufgebracht und kann dann ab dem 05.11.2018 von den Kindern und Jugend-lichen benutzt werden. Der Kinderspiel-platz an der Alpenrosenstraße wird zurzeit fertiggestellt und kann ab dem 15.11.2019 von den Familien mit den neuen Spielgeräten benutzt werden. Die Tribüne des Sportvereins ist komplett fertiggestellt und  wurde jetzt abgerechnet. Der Restbetrag von 6000 Euro vom Ortsrat ist an den Sportverein überwiesen worden. Am 30.10.2018 ist die Kleintierpraxis von Katja Swarte im Kreissparkassengebäude eröffnet worden. (Nach 16 Jahren wieder eine Nutzung, toll. Danke für den Mut) Wir wünschen der Praxis viel Erfolg. Der Förderverein des Kindergartens sagt Danke für die Anschubfinanzierung vom Ortsrat. Die Verkehrsberuhigenden Maßnahmen im Tannenkamp werden im November durchgeführt, die Kosten belaufen sich auf 1400 Euro. An der Kreuzung Binnenstraße/Hohenbergerweide ist ein Kreuzungsschild (rechts vor links) aufgestellt worden. Die Grün-Rückschnitte an der Ulanenstraße und Mühlenbachpromenade sollen durchgeführt sein.

Einwohnerfragestunde: Die Parksituation am 6. Familienhaus im Tannenkamp ist sehr unzufrieden stellend. Hier muss da Ordnungsamt tätig werden. Die Entwässerung am Parkplatz an der ev. Kirche (An der Sandpoolstraße) funktioniert nicht richtig, es bildet sich eine Seenplatte bei Starkregen. Die Stadt soll prüfen wie Abhilfe geschaffen werden kann.

Gewährung von Zuschüssen: Der SV Voran Brögbern bekommt den jährlichen Betrag von 2000 Euro für die Jugendarbeit. Die Volkstanzgruppe „De Dreidanzers ut Lingen“ bekommen 210vEuro für die Jugendarbeit und für die Durchführung des Martinumzugs bekommt der Förderverein der Grundschule 200 Euro.

Der Ortsrat entscheidet in den nächsten zwei Jahren weiterhin die Lili Buslinie mit einem Euro pro Bewohner (3009) zu unterstützen. Ein Antrag an den Landkreis für die Unterstützung der „Lili“ läuft noch, falls hier Finanzmittel zusätzlich kommen, könnte der Anteil der Ortsräte reduziert werden. Die „Lili“ Brögbern benutzten ca. 18400 Personen von Januar bis August.

Die Haushaltsmittel für das Jahr 2019 belaufen sich auf 31.000 Euro. Eine gesunde Rücklage aus den letzten Jahren ist vorhanden, aber zum Vergleich mit anderen Ortsräten in der Stadt Lingen geben wir Zeitnah die Gelder für die Bedürfnisse unserer Bürgern aus, sodass wir hoffen den Menschen in Brögbern weiter zu bringen.

Anfragen und Anregungen: Es stehen öfters LKW´s im neuen Baugebiet über Nacht, die Frage ist, dürfen Sie dort stehen? Im Jagdweg (Höhe Grumler) und Eichenkamp (Höhe Hermes) sind die Randstreifen abgesackt. Am Spielplatz Ekkelweg sind die Spielgeräte nur für größere Kinder, wo ist das schon mal vorhandene Wackel-Spielgerät? Wie ist die weitere Nutzung des Flüchtlingswohnheims in Brögbern vorgesehen? Zurzeit sind noch 11 Personen untergebracht. Der Heimatverein hat sein 30 jähriges Bestehen gefeiert und den 1. Vorsitzenden Walter Ströer nach 30 Jahre in den wohl verdienten Ruhestand entlassen. Danke an Walter Ströer für die geleistete Arbeit. Leider müssen wir zur Kenntnis nehmen, dass sich der Sozialverband Brögbern auflöst. Es konnte kein Vorstand gebildet werden. Die 280 Mitglieder müssen jetzt Entscheiden ob sich der Verein in Bawinkel oder Lingen ansiedelt. Der Kalender für die Brögberner Haushalte ist fertiggestellt sodass er in Druck gehen kann. Ende November sollte der Kalender wieder verteilt werden.

Ortsrats Sitzungen in der ersten Hälfte 2019:

17.01.2019

27.02.2019

25.04.2019

18.06.2019