• Banner_Broegbern_Ortsschild1
  • Banner_Broegbern_Heimathof
  • Banner_Broegbern_Ochsenbruch
  • Banner_Broegbern_Windpark
  • Banner_Broegbern_Teiche
  • Banner_Broegbern_Kirche_Friedhof2

Neues aus dem Ortsrat vom Januar 2019

27. Januar 2019

Infos aus dem Protokoll vom 04.12.2018: Die Pläne für die Schulhofsanierung sind nach Beratungen mit der Schulleitung abgeschlossen. Die Pläne werden dem Ortsrat in der Februarsitzung vorgestellt. Die Poller für die Verkehrsberuhigung im Tannenkamp sind bepflanzt worden. Die Standorte der Poller sind mit dem Fachdienst Recht und Ordnung abgestimmt. In der Februarsitzung sollen die Jugendlichen vom Kinder und Jugendparlament eingeladen werden (eigener Tagespunkt). Die Anfrage eines Anwohners zur Beleuchtung in der Alpenrosenstraße auf zusätzliche Lampen konnte nicht aufgenommen werden. Der Ortsrat ist der Meinung die Beleuchtung reicht aus. (Es gibt in Brögbern noch dunklere Ecken). Zur Vorstellung des Bauvorhabens auf dem Gelände der Schmiede gibt es Nachbesserungen. Es werden 3 Nebengebäude gebaut, alle 36 Parkplätze sind eingeplant. Über diese Verbesserungen kann in kürze die Baugenehmigung erteilt werden. Beim Ideenwettbewerb für den Spielplatz Binnenstraße haben sich nicht viele Bürger beteiligt, schade. Nur 16 Vorschläge kamen zurück. Der Ortsrat wird aus den Vorschlägen mit der Stadt Lingen zusammen ein Konzept entwickeln. Der Spielplatz sollte Elemente haben, die noch nicht in Brögbern umgesetzt wurden auf anderen Spielplätzen. Die Landschaft Säuberungsaktion ist am 15.03. und 16.03..

Die Pläne für die Erweiterung des Kindergartens auf 6 Gruppen wurde von Horst Flachmann, Fachdienstleiter vorgestellt. Durch den Ankauf von 1400 qm werden 2 Regel-Kindergartengruppen geschaffen. Das Außenspielgelände wird auch komplett saniert, soll ein Fußballfeld und eine Bobby-Car-Bahn geben. Auch wird der Teich mit dem Wasserrad wieder aufgebaut (musste weichen beim Anbau der Krippengruppen). Die Maßnahmen werden sich bis mindestens zum Jahresende hinziehen. Die Kosten für den Anbau betragen 769.000 Euro und gut 50.000 Euro für die Sanierung des Spielplatzes.

Einwohnerfragestunde: Es gab keine Fragen aus dem Publikum.

Zuschüsse: Die Leiterrunde der kath. Gemeinde beantragt den Zuschuss für 2 Teilnehmerzelte für das Jugendzeltlager. Da in diesem Jahr der Landkreis auch wieder Anschaffungen von Zelten unterstützt (Auf Anfrage des Ortsrats, ca. 1000 Euro). Wird der Ortsrat die 1/3 Lösung anwenden und 1800 Euro von 5800 Euro der Leiterrunde zukommen lassen. Die Jugendfeuerwehr bekommt den jährlichen Zuschuss von 250 Euro für die Jugendarbeit.

Anfragen und Anregungen: Am neuen Soccer Feld sollte eine Sitzmöglichkeit geschaffen werden, zum Schuhwechsel oder Ausruhen. Im Straßenbauprogramm sind in 2019 keine Brögberner Straßen aufgenommen worden. (Die Straße „Am Kindergarten“ muss nochmal extra behandelt werden, der OB Dieter Krone hat in 2018 an mehreren Stellen zugesagt, dass die Straße erneuert wird). Die Schutzhütte auf dem Parkplatz ab den Brögberner Teiche muss in einigen Teilen erneuert werden. Die Arbeitsgruppe sollte prüfen welche Arbeiten durchzuführen sind, damit die Hütte weiter von Besuchern genutzt werden kann. Die Idee einen Bücherschrank (ähnlich wie auf der Ökumenischen Mitte in Baccum) auf dem neunen Dorfplatz aufzustellen fand regen Zuspruch. Der Zustand der Sandbrinkerheide Straße zwischen B213 und Twiehaus ist durch viele Löcher gefährlich. Die Luftbelästigung durch die Sonac war in den letzten Monat öfter viel zu hoch. Es gab Probleme mit dem Verbrennungsofen der Gase. Der Biofilter kann dann die Filterleistung nicht schaffen. Es wäre gut und wünschenswert wenn nicht die Bürger anrufen müssen und sich zu beschweren, sondern von der Sonac über Probleme öffentlich (Zeitung, Aushang Köbbe) berichtet wird. Wir meinen die Sonac hat eine Informationspflicht gegenüber der Bevölkerung. Wenn die Planungen für den Dorfplatz weiter gehen, sollte beachtet werden, das Entnahmestellen für Wasser und Strom geschaffen werden an mehreren Stellen, falls man mal Veranstaltungen (Weihnachtsmarkt) auf ihm durchführen will.  Es muss geklärt werden was mit den Skatergeräten hinter dem Soccer Feld passieren soll. Die Geräte gehören dem Sportverein.