• Banner_Broegbern_Ortsschild1
  • Banner_Broegbern_Heimathof
  • Banner_Broegbern_Ochsenbruch
  • Banner_Broegbern_Windpark
  • Banner_Broegbern_Teiche
  • Banner_Broegbern_Kirche_Friedhof2

SPD-Brögbern zu Besuch beim Oberbürgermeister

24. März 2019

Oberbürgermeister Dieter Krone

Mitglieder der SPD-Ortsratsfraktion kamen zum turnusmäßigen Gespräch mit OB Dieter Krone zusammen, um sich über die Entwicklungen in Brögbern auszutauschen.

Beide Seiten zeigten sich hocherfreut über die rege Bautätigung im neuen Baugebiet an der B 213. Im Augenblick sind alle Bauplätze vergeben auch wenn noch nicht alle Grundstücke notariell überschrieben sind. Insgesamt eine tolle Sache für Brögbern, besonders vor dem Hintergrund, dass hier vor einigen Jahren noch eine Biogasanlage geplant war. Zur Zeit konzentrieren sich die Anstrengungen auf die Ansiedlung von Gewerbetreibenden und mögliche Investoren im Mischgebiet. Probleme bereiten die LKW´s, die unerlaubt hier parken. Der OB versprach regelmäßige Kontrollen durchzuführen.

Auch der weitere Ausbau des Kindergartens gestaltet sich positiv. Entsprechende Beschlüsse sind sowohl im Ortsrat, als auch in den städtischen Gremien gefasst. Es stehen insgesamt ca. 820.000 Euro für die Erweiterung sowie für den Außenspielbereich zur Verfügung.  Allein die Stadt Lingen stellt ca. 600.000 Euro bereit. Mit einem Baubeginn wird noch in diesem Jahr gerechnet. Außerdem wird es zu einer Entspannung der derzeitigen Parkplatzsituation kommen, weil zusätzliche Parkplätze entstehen.

Noch unklar ist, ob die Straße Am Kindergarten und auch die Sandbrinkerheidestr. in Richtung B 213 saniert werden. Die örtliche SPD sieht dies als dringend notwendig an.

Aktuell gibt es  keine Pläne für die Anbindung der B 213 an die Ulanenstraße. Krone sicherte eine umfangreiche Information im Ortsrat zu.

Weitere Gesprächsthemen waren u.a. die LiLi, Bauplätze an der Flachswischke, schlechter Straßenbelag in Teilen der Paulstraße, sowie die derzeitige Schulsituation inclusive der Spielflächen.

 „In Brögbern entwickelt sich etwas“, stellte Krone abschließend fest und „das ist auch gut so“ ergänzten die Brögberner Sozialdemokraten.