• Banner_Broegbern_Ortsschild1
  • Banner_Broegbern_Heimathof
  • Banner_Broegbern_Ochsenbruch
  • Banner_Broegbern_Windpark
  • Banner_Broegbern_Teiche
  • Banner_Broegbern_Kirche_Friedhof2

Behindertenbeauftragter in der Stadt Lingen (Ems) erfüllt wichtige Aufgaben

23. Juni 2019

Klaus Egbers Behindertenbeauftragte der Stadt Lingen, Foto:Thomas Pertz, NOZ

Auf Einladung der SPD-Stadtratsfraktion berichtete der Behindertenbeauftragte der Stadt Lingen (Ems), Klaus Egbers, kürzlich in einer Fraktionssitzung von seiner Arbeit.
Seit nunmehr 4 Jahren ist Klaus Egbers ehrenamtlich tätig. Er bietet alle 14 Tage Sprechstunden an und betreut aktuell 40 – 50 Fälle, davon 5 – 10 Personen mit einer “1:1-Betreuung”. Den Arbeitsumfang bezeichnete er als “mehr als einen Halbtagsjob”.
Zu den Sprechstunden kommen Hausbesuche und auch Beratungen über die Stadtgrenzen Lingens hinaus im Altkreis Lingen hinzu. “Herrn Egbers ist es wichtig, Hilfebedürftige persönlich und streng vertraulich zu beraten”, so Martina Lippert als Mitglied im Ausschuss für Arbeit, Soziales, Familie und Integration, “diese persönliche Unterstützung der Hilfebedürftigen haben wir uns so auch gewünscht.”
Wichtige zusätzliche Aufgabe ist die Beratung der Verwaltung bei stadtplanerischen Aufgaben. Herr Egbers wird angesprochen bei geplanten Bauten wie z. B. beim Umbau des Bahnhofs oder der Erweiterung der Emsland-Arena.

 Es geht darum, Straßenübergänge für Sehbehinderte sicher zu gestalten. So hat er die Umgestaltung der Ampelanlagen und Veränderungen an der Kreuzung Meppener Str./Wilhelmstr./Weidestr./Konrad-Adenauer-Ring initiiert, aber auch betont, dass dort noch nicht alles richtig geschaltet sei.
Seine Vorschläge betreffen aber auch die Bedürfnisse von Menschen mit anderen Einschränkungen wie z. B. den Zugang für Gehbehinderte bei Sportstätten, Nutzung von Behindertentoiletten oder die Einrichtung eines Schutzhosenwechsel-Raums bei der Emslandarena.
Aufgrund der vielfältigen Aufgaben und des hohen Zeitaufwands war es seitens der SPD-Fraktion nach 4 Jahren Zeit, die geringe Aufwandsentschädigung in geeigneter Weise anzuheben. Dieser Antrag der SPD-Fraktion soll nun im kommenden Sozialausschuss beschlossen werden.
Die SPD-Fraktion bat Oberbürgermeister Krone darum, Herrn Egbers in eine der nächsten Ratssitzungen einzuladen, damit er dem gesamten Rat einen Bericht über seine Arbeit geben kann.