• Banner_Broegbern_Ortsschild1
  • Banner_Broegbern_Heimathof
  • Banner_Broegbern_Ochsenbruch
  • Banner_Broegbern_Windpark
  • Banner_Broegbern_Teiche
  • Banner_Broegbern_Kirche_Friedhof2

Neues aus dem Ortsrat vom Dezember 2019

17. Dezember 2019

Infos aus dem Protokoll vom 05.11.2019: Die Sanierung der Straße „Am Kindergarten“ wurde  im November durchgeführt. Auch ein Teil des Stationswegs wurden saniert. Die Streetbuddys wurden an der Duisenburger Straße vor der Kinderkrippe und der Schule aufgestellt. Auch wurde für diesen Bereich eine kurze 30iger Zone eingerichtet. Dieses ist schon vor längerer Zeit von der Verkehrswacht beantragt worden. Wie und wann die Schutzhütte an den Brögberner Teiche ersetzt wird, wird noch in der Stadtverwaltung diskutiert. Der Hundekotbeutelspender ist angeschafft und wird in den nächsten Tagen aufgestellt werden. Der genaue Standpunkt soll vor Ort bestimmt erden. Die Kosten sind 312 Euro. Der zweite Spielplatz am Himbeernweg wird nicht wieder reaktiviert, die Entfernung zum aufgebesserten anderen Spielplatz ist zumutbar. Die Wirtschaftsförderung hat Kontakt zum Besitzer des China-Restaurants  aufgenommen. Es wird ein Nachfolger gesucht. Um eine bessere Beleuchtung  am Fahrradweg Flachswiske zu schaffen, wird geprüft ob eine Lampe aufgestellt wird oder doch eine Beschneidung der Wallhecke ausreicht. Die Beleuchtung im neuen Baugebiet soll noch vor Weihnachten aufgestellt werden. Wir hoffen das klappt auch.

Die Ausschreibungen für den Kindergaten-Anbau werden vorbereitet. Ziel ist jetzt Ende 2020 für die Fertigstellung (Warum????).

Einwohnerfragestunde: Es stellte sich Pastor Mühlbacher (51 Jahre) vor, der jetzt mit einer halben Stelle die Vakanz-Vertretung in der ev. luth. Kirchengemeinde übernommen hat. Die Hauptaufgaben sind Beerdigungen, Gottesdienste und der Konfirmandenunterricht. Seine Frau ist Pastorin in der Trinitatis Gemeinde. Wir wünschen Pastor Mühlbacher eine gute Zeit in Brögbern.

Gewährung von Zuschüsse: Die Dreidanzers bekommen 210 Euro für die Jugendarbeit. Die Bücherei der ev. luth. Kirchengemeinde 350 Euro um die Bücherei mit neuen Medien auszustatten.

Anfragen und Anregungen: Für die Aufstellung unseres 30 h/km Hinweisschild soll auch die Straße Veddernberg aufgenommen werden. Auch die Straße „Am Sandhügel“. Über die Verteilung auf die Straßen soll in der nächsten Sitzung gesprochen werden. Durch immer mehr Autos in der Straße „Am Sandhügel“ ist die Parksituation gefährlich geworden. Einmal soll darauf hingewiesen werden, dass ja an der Einfahrt zum Himbeerenweg Parkplätze bestehen und genutzt werden sollen. Auch soll das Parken gegen die Fahrtrichtung kontrolliert und Ordnung´s-Vergehen bestraft werden. Die immer größer werdende Bodenwelle in der Damaschkerstraße ist laut Verwaltung keine Gefahr. Wir wollen das nochmal überprüfen lassen. Der Förderverein der Grundschule hat einen neuen Vorstand gewählt. Neue erster Vorsitzender ist Peter Lüttel, Stellvertreter sind Frauke Jansen und Monika Freyer. Die neue 30ziger Zone an der Duisenburgerstraße ist nicht erkennbar wenn man aus der  Dollhofstraße, bzw. aus der Straße „Am Kindergarten“ kommt. Durch die den neuen Straßenbelag auf der Straße „Am Kindergarten ist eine höhere Kante entstanden zum Fahrradweg hin. Diese Kante ist eine Gefahr für die Kindergartenkinder, sie sollte angeglichen werden.