• Banner_Broegbern_Ortsschild1
  • Banner_Broegbern_Heimathof
  • Banner_Broegbern_Ochsenbruch
  • Banner_Broegbern_Windpark
  • Banner_Broegbern_Teiche
  • Banner_Broegbern_Kirche_Friedhof2

Einladung zur Veranstaltung: Den Einzelhandel stärken – Die Innenstädte beleben

15. Januar 2020

Dr. Daniela De Ridder (Mitglied des Deutschen Bundestages)

Lebendige und liebenswerte Ortskerne haben weit über die Versorgung der Verbraucherinnen und Verbraucher hinaus eine wichtige Bedeutung. Die Innenstadt ist das Gesicht einer Stadt und das Aushängeschild gegenüber Besuchern und Touristen. Lebendige Innenstädte erhöhen die Lebensqualität für Menschen aus der gesamten Region. Zudem gewährleistet der stationäre Einzelhandel Wirtschaftskraft und bietet als Arbeitgeber auch jungen Menschen die Möglichkeit einer qualifizierten Ausbildung vor Ort.

Der Einzelhandel ist jedoch im Umbruch – immer mehr Menschen bleiben den Innenstädten fern: Eingekauft wird oftmals von zu Hause aus, über das Internet. Kommunen und stationärer Handel sind gefordert, die Attraktivität der Innenstädte zu erhöhen – doch wie gelingt dies?

Den Einzelhandel stärken – Die Innenstädte beleben

mit Dr. Daniela De Ridder (Mitglied des Deutschen Bundestages)

Julius Frilling (Mitglied im Vorstand der Wirtschaftsjunioren)

Ludger Tieke (Fachbereichsleiter Wirtschaftsförderung und Liegenschaften)

Diese findet statt:am Donnerstag, den 23. Januar 2020 um 19:30 Uhr im Gasthof Klaas-Schaper in Lingen Frerener Str. 37, 49809 Lingen

Kommunen und Einzelhändler sind aufgefordert, Strategien und Konzepte zu entwickeln, damit Kundinnen und Kunden weiter stationär im Ortskern einkaufen werden. Dazu bedarf es freundlicher und kompetenter Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, eines attraktiven Sortiments, einer qualifizierten Kinderbetreuung, zentrumsnaher und kostengünstiger Parkmöglichkeiten oder auch einer guten Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr. Doch auch Eure Wünsche und Anregungen sind gefragt.

Bitten meldet Euch per Mail über daniela.deridder.ma04@bundestag.de oder per Telefon unter 0160 715 531 6 in meinem Büro für die Veranstaltung an.