• Banner_Broegbern_Ortsschild1
  • Banner_Broegbern_Heimathof
  • Banner_Broegbern_Ochsenbruch
  • Banner_Broegbern_Windpark
  • Banner_Broegbern_Teiche
  • Banner_Broegbern_Kirche_Friedhof2

Finanzielle Hilfen und passgenaue Beratung für Lingener Unternehmen

19. März 2020

Foto: NOZ

Lingen. „Das Coronavirus wird erhebliche wirtschaftliche Folgen nach sich ziehen. Das oberste Ziel unserer Wirtschafts-förderung wird es jetzt sein, den Lingener Unternehmen die Hilfe zu geben, die sie brauchen, um in dieser Krise bestehen zu können“, so Oberbürgermeister Dieter Krone. „Die Politik hat gestern im Verwaltungsausschuss einstimmig beschlossen, die Gewerbesteuer-forderungen aus Grundlagenbescheiden des Jahres 2020, die eine Fälligkeit bis zum 15. Mai 2020 auslösen, pauschal zunächst bis zum 15. August 2020 zinslos zu stunden. Das umfasst einen finanziellen Rahmen von rund acht Millionen Euro. Für alle Unternehmen, die in Lingen gewerbesteuerpflichtig sind, bedeutet dies, dass vorerst ein Aufschub der
Gewerbesteuerforderungen von bis zu drei Monaten gewährt wird. Damit wollen wir die Unternehmen und Betriebe für diesen Zeitraum finanziell entlasten.

Zugleich besteht bei unveränderten Rahmenbedingungen die Möglichkeit, einen Antrag auf Herabsetzung der Gewerbesteuervorauszahlungen für das Jahr 2020 beim zuständigen Finanzamt zu stellen.“ Darüber hinaus bietet die Wirtschaftsförderung ab sofort allen Unternehmen in Lingen eine passgenaue Beratung, Information und Unterstützung zu den finanziellen und arbeitsrechtlichen Hilfsprogrammen von Bund, Land und Stadt an. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Wirtschaftsförderung sind unter der neuen Hotline Tel. 0591 9144-895 sowie wirtschaftsfoerderung@lingen.de erreichbar.