• Banner_Broegbern_Ortsschild1
  • Banner_Broegbern_Heimathof
  • Banner_Broegbern_Ochsenbruch
  • Banner_Broegbern_Windpark
  • Banner_Broegbern_Teiche
  • Banner_Broegbern_Kirche_Friedhof2

Pflegekräfte – Held*innen der Corona-Krise – Was wollen wir verbessern?

4. Juni 2020

SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder – Foto SPD

SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder bietet Online-Veranstaltung am 04. Juni an.

Immer noch bestimmt die Corona-Pandemie unseren Lebensalltag. Ganz besondere Herausforderung stellt diese Krise an unser Gesundheits-wesen und die Betreuung von Risikogruppen, Erkrankter und älterer Menschen. Zur aktuellen Situation in der Pflege bietet die SPD- Bundestags-abgeordnete Dr. Daniela De Ridder daher gemeinsam mit ihrer Kollegin Heike Baehrens, der Pflegebeauf-tragten der SPD-Bundestagsfraktion, am 04. Juni 2020 um 18:30 Uhr eine Online-Veranstaltung an. Für die Teilnahme an der Veranstaltung ist eine vorherige Anmeldung zwingend.

Pflegekräfte in  Krankenhäusern, Seniorenheimen und Pflegeeinrichtungen leisten eine bemerkenswerte Arbeit. Der Lockdown hat aber auch einschneidende Konsequenzen für die vielen pflegenden Angehörigen, die ihre älteren Verwandten zu Hause versorgen und pflegen. Zudem zeigt auch die aktuelle Corona-Situation auf, welche Herausforderungen in der Pflege gemeistert werden müssen – dies sorgt angesichts des Handlungsbedarfs für kontroverse politische Debatten.

Insbesondere gehört dazu auch, dass die Arbeit von Pflegefachkräften angemessen honoriert und pflegende Angehörige besser entlastet werden sollten.

 Die SPD-Bundestagsfraktion und insbesondere die beiden BundesministerInnen Hubertus Heil und Dr. Franziska Giffey haben dazu bereits wichtige Gesetzesvorhaben auf den Weg gebracht. Zum Beispiel haben sie die konzertierte Aktion Pflege, das Pflegestärkungsgesetz oder den Pflegebonus umgesetzt. „Den Applaus, den die Pflegekräfte für ihre Arbeit erhalten, ist sehr begrüßenswert. Dennoch müssen die Pflegekräfte auch finanziell für ihr Engagement honoriert werden“, bekräftigt De Ridder.

Auch die hiesige SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder macht seit Langem darauf aufmerksam,  dass weitere Entscheidungen notwendig sind, um die Pflegeberufe attraktiver zu machen und den steigenden Fachkräftebedarf zu decken. „Vor allem“, so De Ridder, „müssen die Arbeitsbedingungen verbessert werden, denn Pflegekräfte arbeiten häufig über die Belastbarkeitsgrenze hinaus. Zu den verbesserten Rahmenbedingungen gehören neben tarifgebundener Löhnen vor allem die Besetzung vakanter Stellen, damit die hochengagierten Pflegekräfte entlastet werden können. Wenn aber die Pflege am Menschen immer noch deutlich schlechter bezahlt wird, als die Pflege am Auto, dann stimmt etwas in unserer Gesellschaft nicht“, betont De Ridder.

Über die aktuelle Situation und die weitere Entwicklung in der Pflege wird zudem die SPD-Bundestagsabgeordnete Heike Baehrens am Donnerstag, den 04. Juni 2020 aus erster Hand informieren. Heike Baehrens ist Pflegebeauftragte der SPD-Bundestagsfraktion und Mitglied im Ausschuss für Gesundheit. Sie wird die aktuellen Herausforderungen erörtern und die dringend anstehenden Weichenstellungen für eine gute pflegerische Versorgung darlegen. Wie kann es gelingen, weiterhin gut ausgebildetes Personal zu finden? Wie können die Arbeitsbedingungen in der Pflege weiterentwickelt werden? Wie kann die Politik pflegende Angehörige besser unterstützten? Diese und noch viele weitere Fragen sollen im Fachgespräch diskutiert werden. 

Die Veranstaltung findet in einem WEBEX-Meeting statt: Bitte melden Sie sich per Mail über daniela.deridder.ma04@bundestag.de oder per Telefon unter 0160 / 715 531 6 für die Online-Veranstaltung an. Sie erhalten dann erst die Zugangs- und Einwahldaten für die Anmeldung und entsprechende Hinweise über den Ablauf des Webinars.

Gerne können auch bereits im Vorfeld Fragen oder Anmerkungen per Email an die Referentinnen gesandt werden.