• Banner_Broegbern_Ortsschild1
  • Banner_Broegbern_Heimathof
  • Banner_Broegbern_Ochsenbruch
  • Banner_Broegbern_Windpark
  • Banner_Broegbern_Teiche
  • Banner_Broegbern_Kirche_Friedhof2

Neues aus dem Ortsrat vom Juli 2020

11. Juli 2020

Infos aus dem Protokoll vom 12.05.2020:

Die Fahrgastzahlen der Lili in den letzten 10 Monaten: Bülten 110, Netto 186, Binnenstraße 126. Der Soccerplatz darf nur bis 19.00 Uhr bespielt werden. Falls später noch, bitte die Polizei rufen. Für den Winterdienst auf dem Parkplatz und der Dollhoffstr. 6-18 ist der Bauhof zuständig.

Einwohnerfragestunde:  Das ein neuer Bürgermeister gewählt wird in der Sitzung hätte mehr öffentlich gemacht werden sollen. Es wurden einige Stellen gemeldet an denen Eichenprozessionsspinner auf öffentlichen Flächen sitzen. Trotz Fahrrad-Hauptroute ist der Weg in die Stadt ab Höhe Josefstraße sehr gefährlich. Es sollte auch im Bereich Sandpoolstraße ein Hundekot-Spender aufgestellt werden.

Wahl eines neuen Bürgermeister: lesen Sie den Bericht vom 05.07.2020

Zuschüsse: Der Heimatverein wird mit 800 Euro für einen Beamer mit Leinwand (Gesamtkosten 1050 Euro) unterstützt. Mit dem Beamer wird das Heimathaus weiter aufgewertet.

Die Jugendfeuerwehr bekommt ihren Jahres Zuschuss von 280 Euro.

Aufstellen einer Straßenbeleuchtung am Radweg „Am Kindergarten / Flachswiske“: Eine neue Straßenbeleuchtung kostet 2300 Euro, die ist der Ortsrat auch bereit auszugeben! Aber erst soll geprüft werden ob ein jährlicher Rückschnitt der Wallhecke und damit ausreichende Beleuchtung geschaffen wird.

Aufstufung der Ulanenstraße zur Bundesstraße: Lesen Sie dazu den Bericht am 06.07.2020

Anregungen und Anfragen: Die zusätzlich zu schaffende Beleuchtung beim Fahrradkonzept der Stadt Lingen, hier hat die Stadt die Kosten zu tragen. Durch den Glasfaserausbau ist es an einigen Stellen zu Absackungen im Bereich Himbeernweg gekommen. Die Anliegerversammlung „Hohenberger Weide“ wird Anfang September stattfinden. Es stehen wieder täglich 5-6 LKW´s im Bereich vom Netto, die Situation wirkt oft sehr bedrohlich für die Anwohner. Der Ausbau des Kindergartens sollte Ende Juni anfangen??? (Mittlerweile sind die Bauarbeiten angefangen). In der „Neuen Mitte“ gegenüber vom Netto sollte auch ein Raum für die Ortsratssitzungen entstehen, jetzt gibt es die Überlegung die Sitzungen im Heimathaus durchzuführen, da der Ortsrat der einzige Verein ist der ihn nutzen würde und dass nur alle 6-8 Wochen.