• Banner_Broegbern_Ortsschild1
  • Banner_Broegbern_Heimathof
  • Banner_Broegbern_Ochsenbruch
  • Banner_Broegbern_Windpark
  • Banner_Broegbern_Teiche
  • Banner_Broegbern_Kirche_Friedhof2

Neues aus dem Ortsrat vom Januar 2021

2. Februar 2021

Infos aus dem Protokoll vom 03.11.2020: Die zusätzliche Straßenbeleuchtung am Fahrradweg an der Flachswiske ist aufgestellt. Die alte Bushaltestelle Sandbrinkerheide / Im Eck wird wenn der neue Fahrplan kommt abgebaut, zurzeit noch als Haltestelle eingezeichnet. Der Fußweg über die B213 an der Ampel ist noch nicht fachgerecht angehoben worden, sodass kein Regenwasser stehen bleibt. Die Nachbesserungen werden durchgeführt. Die Beleuchtung am Spielplatz Heinrich-Voss-Straße funktioniert wieder normal.

Die Sicherung des FFH-Gebietes 306 „Lingener Mühlenbach“ als Landschaftsschutzgebiet wurde einstimmig zugestimmt. Kleiner Eingaben der Auslegung wurden geklärt oder als zu klein nicht beachtet.

Einwohnerfragestunde: Es waren keine Zuschauer anwesend.

Reinigung und Sanierung des Ehrenmals. Die Sanierung des Ehrenmals ist notwendig, die Fugen in den Steinen, sowie die Buchstaben in den Platten bedürfen Erneuerung. Es soll geklärt werden, ob es im Haushalt der Stadt hierfür Gelder vorgesehen sind. Der Rest würde dann vom Ortsrat bezahlt werden.

Die Ortsratspost wird zukünftig für alle Mitglieder digital versendet, sodass jeder für sich die wichtigen Punkte ausdrucken kann. Schont die Umwelt und die Portokosten.

Die Beratung über die Haushaltsmittel für 2021. Brögbern hat ca. 100 Einwohner in einem Jahr dazugewonnen, sodass wir jetzt 3093 Einwohner sind. Da die Haushaltsmittel in den einzelnen Posten verschiebbar sind konnte der Ortsrat der Zuteilung einstimmig zustimmen!

Die noch ausstehenden Zuschüsse für den Musikverein Brögbern/Bawinkel von 350 Euro und für die „Lustigen Musikanten“ von 500 Euro aus dem Dezember wurde zugestimmt. Einen Zuschuss für die Jugendfeuerwehr von 280 Euro wurde ebenfalls zugestimmt, dieser ist für 2021.

Zum Sachstand der Verkehrszählung Ulanenstraße berichtete Lothar Schreinemacher. Im Vergleich zu den vorigen Zählungen hat sich der Anteil der LKW´s erhöht. Die Konsequenz aus der Anzahl (ca. 13000 bis 15000) der Fahrzeuge (Lärm) muss noch errechnet werden und wird in der nächsten Ortsrats-Sitzung im März vorgestellt. Interessant war das im Jagdweg auch ca. 500 Fahrzeuge am Tag fahren.

Es lagen keine Bauvorhaben in der öffentlichen Sitzung vor.

Anfragen und Anregungen:  Die Sanierung der Binnenstraße soll in 2021 stattfinden. Der Übergang von der Duisenburgerstraße sollte Zeitnah angegangen werden, da hier eine größere Vertiefung vorhanden ist. Auch werden Kübel aufgestellt, die verschiebbar sind um zu testen wie am besten die Straßenberuhigung durch Beete stattfinden kann. Die Kreuzung Duisenburgerstraße / „Am Kindergarten“ sollte sicherer für Kinder und Senioren gemacht werden. Da durch das neue Baugebiet viele Kinder zum Kindergarten unterwegs und Senioren zum Netto-Markt wird die Kreuzung stärker Frequentiert. Die Findlinge die laut, sowie nicht Rollatoren gerecht  sind sollten ausgetauscht werden. Vielleicht wäre auch eine Drücker-Ampel angebracht. Der Familenkalender ist trotz der widrigen Umstände pünktlich und schnell an alle Haushalte verteilt worden. Danke an die vielen Verteiler. Die Schutzhütte an den Brögberner Teiche ist immer noch abgängig,  hier versprach Lother Schreinemacher etwas zu organisieren, dies Versprechen erneuerte er in der Sitzung. Die Schutzhütte „Am Eichenkamp“ ist auch sehr marode, hier sollten wir in der nächsten Zeit über Lösungen nachdenken. Durch größere Schülerzahlen in Zukunft und die Übergangslösung: Feuerwehrhaus sollte über eine kindgerechte Mensa wie in anderen Schulen nachgedacht werde. Die Beleuchtung im neuen Baugebiet Thauer wird kommen. Es wurden 4 Firmen angeschrieben, aber keine der Firmen wollte den Auftrag durchführen, deswegen die Verzögerung. Die Stichstraßen im Wohngebiet bekommen in der zweiten Hälfte 2021 dem kompletten Ausbau, die anderen Straßen folgen dann. Die Grabenschau wurde im Dezember durchgeführt und einige kleine Mängel festgestellt. Diese werden in nächster Zeit bereinigt.