• banner_broegbern_advent1
  • banner_broegbern_ortsschild
  • banner_broegbern_heimathof
  • banner_broegbern_ochsenbruch
  • banner_broegbern_teiche
  • banner_broegbern_kirche_friedhof2
  • banner_broegbern_windpark

Wie gelingt uns ein soziales Europa? – SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder im Fachgespräch mit Martin Schulz

27. August 2021

Dr. Daniela De Ridder und Martin Schulz in Meppen

Zu ihrer Veranstaltung „Wie gelingt uns ein soziales Europa?“ hatte die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder ihren Fraktions-kollegen und ehemaligen Präsidenten des Europäischen Parlaments Martin Schulz ins Kolpinghaus nach Meppen eingeladen. Neben der Frage, wie ein soziales Europa gelingen kann stand auch die aktuelle Lage in Afghanistan im Fokus der Diskussion. De Ridder betont, dass es nun gilt, so vielen Deutschen, Ortskräften und anderen Schutzbedürftigen wie möglich die Ausreise aus Afghanistan zu ermöglichen.

„Die europäische Einigung ist ein einzigartiger historischer Erfolg, der auf der Idee des freien, friedlichen und solidarischen Zusammenlebens der Menschen beruht. Die Europäische Union ist Garant für eine Zukunft in Frieden, Sicherheit und Wohlstand. Doch nun stellen die Corona-Pandemie und die humanitäre Krise in Afghanistan die EU vor eine große Bewährungsprobe. Aber auch die sozialen Fragen wie etwa der Kampf gegen Arbeitslosigkeit und Armut, die Besteuerung von supranationalen Unternehmen wie Google und Amazon oder der ambitionierte Einsatz für eine klimaneutrale Infrastruktur sind wesentliche Aufgaben, die es auf gesamteuropäischer Ebene zu lösen gilt. Mehr Europa, nicht weniger – das muss die Antwort auf die gegenwärtige Entwicklung im Euroraum sein. Hiervon sind Martin Schulz und ich zutiefst überzeugt“, betonen Martin Schulz, ehemaliger Präsident des Europäischen Parlaments und  Dr. Daniela De Ridder, SPD-Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Mittelems. weiterlesen

Wie werden eigentlich nach der Wahl die Mandate vergeben?

25. August 2021

Die Sitzverteilung in den nieder-sächsischen Kommunalvertretungen wird nach dem sogenannten Hare/Niemeyer Prinzip vergeben. Hierbei wird das Stimmenverhältnis proportional auf das Sitzverhältnis übertragen. Dazu wird die Gesamtzahl der in der jeweiligen Vertretung zu vergebenden Sitze mit der für einen Wahlvorschlag abgegebenen Stimmenzahl multipliziert und durch die Gesamtzahl der aller abgegebenen Stimmen dividiert.

Beispiel:    abgegebene Stimmen 2.200

                   Zu vergebene Sitze           11

                   Partei A Stimmen          1150

                   Partei B Stimmen           870

                   Partei C Stimmen           180

Anwendung Hare/Niemeyer:          Partei A  1150 x11: 2200 = 5,75

                                                       Partei B    870 x 11 : 2200 = 4,35

                                                       Partei C    180 x 11 : 2200 = 0,9

Damit hat zunächst Partei A 5 Sitze, Partei B 4 Sitze und Partei C 0 Sitze.

Da aber noch 2 Sitze zu vergeben sind, kommen die Nachkommazahlen zum Einsatz. Hierbei erhält Partei C den nächsten Sitz (0,9) und Partei A noch einen Sitz (0,75).

Somit Endergebnis: Partei A 6 Sitze, Partei B 4 Sitze, Partei C 1 Sitz.

50 Kinder bei der Ferienpass-Planwagen-Aktion

22. August 2021

Am 16.08.2021 am Sportplatz und am 19.08.2021 am Blockhaus der ev. luth. Kirche wurde die Ferienpass-Planwagen-Aktion durchgeführt. Die Kinder zwischen 6 und 12 Jahren hatten einen tollen Nachmittag. Erfreulich für uns war, das viele Brögberner Kinder die Chance wahr genommen haben im Dorf dabei zu sein. Wegen der aktuellen Situation hatten wir nur 25 Kinder, viele waren auf der Warteliste, da es in diesem Jahr nicht so viele Aktionen im Ferienpass gab. Bernd Meyer lässt es ich nicht nehmen mit dem Planwagen selber zu fahren, hier ist er in die Fußstapfen seines Vaters getreten. Auch die ehrenamtliche Unterstützung innerhalb des Ortsvereins ist sehr gut, jedes Mitglied oder Freund der Aktion, der nicht nachmittags Arbeiten muss versucht dabei zu sein. Nach 2 ein halb Stunden, Würstchen und Trinkpäckchen ist ein schöner Nachmittag zu Ende gegangen. Viele der Kinder freuen sich schon aufs nächste Jahr, wir kommen wieder!

Familie – Kinder – SPD Stadtratfraktion Lingen

21. August 2021

Ihre Kandidatinnen und Kandidaten der SPD Brögbern für die Kommunalwahl 2021

21. August 2021

Bunte Mischung aus Jung und Alt, aus Neu und Erfahren. Ihre drei Stimmen am 12.09.2021 für die SPD-Brögbern. von Links: Martina Arman, Dennis Eichstädt, Ortrud Bögel, Heiner Krämer, Annette Koop, Wolfgang Talle, Till Wiegmann, Detlef Heuflich, Ralf Jarosch, Olaf Denker, Foto: Annette Bekel, Biene

Per Briefwahl ab dem 16.08.2021 abstimmen

16. August 2021

Du hast a m 12. September keine Zeit? Dann stimm doch einfach per Briefwahl ab!

Jede/r Wahlberechtigte im Lingener Stadtgebiet sollte in den letzten Tagen per Post eine Wahlberechtigung erhalten haben – oder sie ist auf dem Weg in euren Briefkasten. Damit hast du zwei Möglichkeiten:

Im Wahlbüro der Stadt Lingen in der Schlachterstraße (ehemalige Geschäftsstelle der Lingener Tagespost) kannst du ab dem 16.8. 21 zu den Öffnungszeiten bei Vorlage deiner Wahlberichtigung wählen. Die Öffnungszeiten findest du hier: https://tinyurl.com/vbv8w5fw.

Du kannst die Wahlunterlagen für zuhause beantragen. Auf der Wahlbenachrichtigung ist ein schriftlicher Wahlscheinantrag aufgedruckt. Damit kannst du die Wahlunterlagen anfordern. Aber auch mündlich oder per E-Mail ist das bei der Stadtverwaltung möglich.

Bei weiteren Fragen zum Wahlverfahren steht das Wahlbüro in der Schlachterstraße 6, Tel. 0591-9144-721/-722 oder -724 bzw. unter wahlen@lingen.de mit Rat und Tat zur Seite. Bild: © SPD