• Banner_Broegbern_Ortsschild1
  • Banner_Broegbern_Heimathof
  • Banner_Broegbern_Ochsenbruch
  • Banner_Broegbern_Windpark
  • Banner_Broegbern_Teiche
  • Banner_Broegbern_Kirche_Friedhof2

Neues aus dem Ortsrat vom 27.04.2016

3. Mai 2016

Infos aus dem Protokoll vom 08.03.2016: Der Heimatverein bekommt seinen jährlichen Zuschuss von 500 Euro für die Vereinsarbeit. Der Musikverein Brögbern/Bawinkel bekommt für die Anschaffung von Musikinstrumenten für die Jugendarbeit 2550Euro. Der Fahrradweg an der Sandhasenstraße wird in den nächsten Wochen abgeschoben. Zurzeit stehen im Kindergarten 5Kinder in der Krippe auf der Warteliste, im Regelkindergarten sind es 2 Kinder, wenn alle Schulkinder angenommen werden. In Brögbern gibt es auch eine Tagesmutter in der Sandpoolstraße, die auch Kinder für die Stadt Lingen betreut. Das Wohnheim für die Flüchtlinge soll im Juli aufgestellt werden, jeder Ortsteil wird dann eins haben. Damit wird dann die Stadt voraussichtlich auskommen. Es wird noch immer auf das Gutachten für die Abbiegerspur gewartet. Es soll in den nächsten Tagen eintreffen. Die Zeiten für die Ortsverwaltung sind umgestellt (siehe Bericht auf der Internetseite).

In der Einwohnerfragestunde wurde auf den überfüllten Zustand des Kleidercontainer an der Schmiede hingewiesen. Da er sich auf privatem Grundstück befindet kann man so nichts machen. W. Talle machte den Vorschlag über Gerd Steffens (ist im Kontakt mit Markus) die Angelegenheit weitergeben.

Bei dem Bauvorhaben geht es um die Pferderemise von Georg Sperver, die jetzt auf der Wiese an der Binnenstraße aufgestellt werden soll. Baurechtlich spricht nichts dagegen.

Im Straßenneubauprogramm für 2018 schlägt der Ortsrat die Straßen „Hohenberger Wieder“, „Grenzweg, Höhe JVA“ vor. Die Straße am Kindergarten muss sofort in Angriff genommen werden, der Zustand kann nicht warten. Aus den Gesprächen über den Kindergarten und dem neuen Baugebiet hat die Mehrheit des Ortsrates eine komplette Sanierung der Straße herausgehört, hier lag angeblich ein Hörfehler vor. weiterlesen

Facebook-Grund-Seminar für SPD-Mitglieder in Meppen

23. April 2016

v.l.: Wolfgang Talle, Hermann-Otto Wiegmann, Ortrud Bögel

Im Zeitalter der “Social Media“ ist Facebook aus dem Leben nicht mehr weg zu denken. Weltweit benutzen ca. 1,5 Milliarden Menschen Facebook. Jeder siebte Mensch der Erde hat damit ein Profil im größten Netzwerk der Welt. Facebook verbindet mehr Menschen als jede andere Organisation. In Deutschland sind ca. 28 Millionen aktiv. In der Altersgruppe der 14-29 jährigen sind es ca. 71 %. Die am schnellsten wachsende Nutzergruppe sind hingegen die Nutzer 55+. Heute gehört Facebook genauso wie im privaten Bereich zur Politik, wie Rededuelle im Bundestag, Wahlplakate am Straßenrand und die Bürgersprechstunden im Wahlkreisbüro.

Der SPD-Ortsverein hat neben seiner Internetseite auch ein Profil auf Facebook (SPD Brögbern). Mitglieder der Ortsrates die sich bis jetzt mit diesem Medium wenig beschäftigt haben konnten auf diesem Grundseminar Einblicke in die Strukturen und Nutzbarkeit von Facebook gewinnen. Für die politische Arbeit kann ein schnelles verbreiten von Informationen und Aktionen sehr hilfreich sein. Aber die Artikel die gepostet werden, sollten durchdacht, ehrlich und strukturiert sein.

Hetze und Diskriminierung habe auf Facebook nichts zu suchen. Wir hoffen dass sich einige Bürger aus Brögbern uns auf der Facebook-Seite besuchen und ein „Gefällt mir“ hinterlassen.

Ersten Entscheidungen der SPD für die Kommunalwahl am 11.09.2016 sind gefallen.

18. April 2016

Wolfgang Talle Listenplatz 5

Für den Kreistag im Emsland im Wahlbereich 10 (Lingen: Ortsteiel Laxten, Brockhausen, Baccum, Biene, Holthausen, Altenlingen, Wachendorf, Clusorth-Bramhar und Brögbern, sowie die Stadtteile: Telgenkamp, Heukamstannen, Haselünnerstraße,

Heiner Krämer Listenplatz 9

Brunnenpark und Ludwig-Erhard-Brücke) kandidieren aus Brögbern auf Platz 5 der Kreistagsliste Wolfgang Talle und auf Platz 9 Heiner Krämer.

Neben dem Kreistag werden am 11.09.2016 auch der Stadtrat Lingen, sowie der Ortsrat Brögbern neu gewählt. Wir werden Ihnen auch hier zeitnah unsere Kandidaten vorstellen

Es kommt Bewegung in Brögbern, Aufbau und Abbruch!!

14. April 2016

Wohnhaus und Bauernhof komplett abgerissen

Das Thauer-Gelände wir gerade platt gemacht. Der Hof und das Wohnhaus sind nicht mehr zu sehen. Viele Bürger im Dorf konnten die Abrissarbeiten nicht nur sehen, sondern auch spüren. Die Anwohner der Binnenstraße mussten in den letzten Tagen die starken Schwingungen im Boden in ihren Häusern miterleben. Wackelnde Häuser kennt man nur aus dem Fernsehen, hier war man life dabei. Jetzt kann es mit der weiteren Entwicklung des Geländes weiter gehen.

Wände und Dach stehen

Aber wenn, wenn die Einigung über die Abbiegerspur endlich käme. Wir müssen diese Chance der Entwicklung schnell und gut nutzen. Investor und Betreiber der Nahversorgung sowie auch bauwillige Bürger warten nicht ewig. Auch die beiden andern Bauvorhaben die der Ortsrat mit erheblichen Geldmitteln unterstützt nehmen schon teilweise Form an. Das Haus für die Leiterrunde der kath. Kirchengemeinde, indem Zelte, Tische, Bänke und Zeltlagermaterial gelagert werden soll steht im Rohbau. Am Wochenende haben viele ehrenamtliche Hände die Wände und das Dach aufgestellt.

Mit der Tribüne des Sportvereins soll in den nächsten Tagen angefangen werden. Die Sitz-Plätze der Tribüne können schon jetzt gegen eine Spende (min. 50 Euro) gekauft werden. Mit dem symbolischen Kauf werden ein Teil der Baukosten finanziert.

Wir wünschen Allen Projekten einen guten und erfolgreichen Verlauf, damit es im Dorf wieder einen Schritt nach Vorne geht.

Neue Öffnungszeiten der Ortsverwaltung Brögbern

12. April 2016

Ab sofort ändern sich die Öffnungszeiten der Ortsverwaltung, wie schon Angekündigt.

Die Zeit am Montag von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr bleibt, der Termin von Donnerstag wird auf Freitag von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr verschoben. Die Bürger können in den Ortsverwaltungen in den Ortsteilen eigentlich alle Dienstleistungen vor Ort in Anspruch nehmen, die auch in der Stadt geleistet werden. Die Ortsverwaltungen werden von Mitarbeitern des Bürgerbüros betreut. Durch die Moderne Computertechnik kann auf alle Daten vor Ort zugegriffen werden. Wir hoffen durch einen Nachmittags- und einen Vormittags-Termin die Bürger flexibler bei Ihren Bedürfnissen behilflich zu sein. Auf in die Ortsverwaltung!

Sigmar Gabriel zum Tod von Hans-Dietrich Genscher

5. April 2016

 

Hans-Dietrich Genscher Foto: Youtube

Zum Tod des ehemaligen Bundes-außenministers Hans-Dietrich Genscher erklärt der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel:

Die deutsche Sozialdemokratie verneigt sich mit großem Respekt vor dem Lebens-werk Hans-Dietrich Genschers. Wir werden ihn als herausragenden Staatsmann in Erinnerung behalten. Mit ihm verliert unser Land einen der ganz großen Liberalen, einen Anwalt der Verständigung und der steten Annäherung und eine einzigartige Persönlichkeit.

Hans-Dietrich Genscher hat das Ansehen unseres Landes in der Welt gemehrt und sich mit seinem langjährigen Wirken enorme und bleibende Verdienste erworben. Die Einbindung Deutschlands in ein freiheitliches und friedliches Europa ist und bleibt eine große historische Errungenschaft, an deren Zustandekommen er entschei-denden Anteil hatte. weiterlesen