• Banner_Broegbern_Ortsschild1
  • Banner_Broegbern_Heimathof
  • Banner_Broegbern_Ochsenbruch
  • Banner_Broegbern_Windpark
  • Banner_Broegbern_Teiche
  • Banner_Broegbern_Kirche_Friedhof2

Menschen- und Arbeitsrechte weltweit schützen – SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder nahm Unterschriftenlisten der „Eine-Welt-Läden“ aus Lingen und Nordhorn entgegen

26. November 2018

Dr. Daniela De Ridder und ihre Gäste aus den Eine-Welt-Läden aus Nordhorn und Lingen

Dr. Daniela De Ridder und ihre Gäste aus den Eine-Welt-Läden aus Nordhorn und Lingen

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder empfing Barbara Ecke, die Bildungsbeauftrage des „Eine-Welt-Ladens“ in Lingen sowie Ursula Hermann und Verena Nortmann vom Eine-Welt-Laden in Nordhorn. Dabei übergaben sie knapp 850 Unterschriften, die im Rahmen der bundesweiten Kampagne „Menschen- und Arbeitsrechte weltweit verbindlich schützen!“ gesammelt wurden. De Ridder wird die Unterschriftenlisten zeitnah an die Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung weitergeben.

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder lud die Vertreterinnen und Vertreter der Eine-Welt-Läden aus Nordhorn und Lingenin ihr Wahlkreisbüro nach Nordhorn ein. Dort überreichten Barbara Ecke, Ursula Hermann und Verena Nortmann Unterschriftenlisten, auf denen knapp 850 Bürgerinnen und Bürger für einen besseren Schutz der Menschen- und Arbeitsrechte unterzeichnet haben. weiterlesen

Bendick tritt als SPD-Fraktionsvorsitzender in Lingen zurück

24. November 2018

Neue Fraktionsvorsitzende der SPD-Stadtratsfraktion in Lingen, Foto: SPD

Bendick hatte gut sieben Jahre an der Spitze der SPD-Fraktion gestanden. Zuvor war er zehn Jahre Vorsitzender der UWG-Fraktion im Stadtrat gewesen. Seinen Abschied habe er der Fraktion zwei Tage nach der Wahl des neuen Vorstandes der Lingener SPD am 20.Oktober mitgeteilt. Bei der Mitgliederversammlung hatte Bendick innerparteiliche Querelen kritisiert.

Keine konkreten Gründe genannt

Konkrete Gründe für seinen Rückzug zu diesem Zeitpunkt nannte Bendick nicht. Angesichts eines Erstarkens des rechten Randes in der Gesellschaft und eines zunehmend asozialen Vokabulars in den sozialen Medien und “Worten, die schärfer als die Klinge eines Schwertes” sind, habe er sich die Frage gestellt, ob es der Zeitpunkt richtig sei. Er habe die Frage für sich mit Ja beantwortet, so Bendick: “Weil die Demokratie auch auf den Wechsel angewiesen ist.” 

“Temperament mehr oder weniger freiwillig ertragen”

In einer kurzen Rede bedankte der scheidende Vorsitze sich bei seinen Wegbegleitern in den Ratsgremien und der Verwaltung,  die ihn und seine Art oder sein Temperament und seine Argumentationen mehr oder weniger freiwillig ertragen hätten. Sein Motto habe stets gelautet: “Ich bin nicht hier um Höflichkeiten auszutauschen”, sagte Bendick. Seiner Nachfolgerin, die Anfang der Woche von der Fraktion einstimmig an die Spitze gewählt worden war, wünschte er viel Erfolg in der neuen Position. Seiner Familie dankte Bendick für das Ertragen der vielen Entbehrungen aufgrund seiner politischen Arbeit.

Der Ratsvorsitzende Werner Hartke bedankte sich bei Bendick für die gute Zusammenarbeit

30 Jahre Heimatverein und Verabschiedung von Walter Ströer

20. November 2018

Gabriele Teschke und Hannes Wilming übergeben Walter und Karin Ströer das Abschiedsgeschenk des Heimatvereins. Foto Ludwig Steffens

Wir gratulieren dem Brögberner Heimatverein und ihrer Tanzgruppe zum 30 zig jährigen Jubiläum. Der Heimatverein kann auf eine tolle Arbeit in den 30 Jahren zurückblicken, von Heimathaus über Backhaus und Küchenanbau wurde vieles geschafft. 30 Jahre war auch Walter Ströer der Vorsitzende, der seine eigene Art hatte den Verein zu führen, aber immer mit seinem ganzen Herzblut es schaffte Menschen für die Arbeit im Heimatverein zu begeistern, DANKE WALTER!!

Wie viele Vereine leidet der Heimatverein auch unter den Nachwuchs-Mangel.Wir hoffen es finden sich immer wieder Bürger die die Traditionen für unsere Jugend und Kinder erhalten und gestalten. Nochmals alle Gute für die Zukunft auf weitere 30 Jahre. Vielleicht kommen ja junge Menschen über Veranstaltungen wie der Adventsmarkt dazu sich mit dem Heimatverein zu befassen, wir würden es uns wünschen.

 

Dr. Daniela De Ridder und die SPD vor Ort im Dialog mit Oberbürgermeister und Wirtschaftsförderer der Stadt Lingen – Stadtentwicklung für zukunftssichere Strukturen voranbringen

9. November 2018

V.l.n.r. Reinhold Hoffmann, Joachim Stasch, Dr. Daniela De Ridder, Ludger Tieke , Carsten Primke, Josef Freckmann, Ulla Arend und Wolfgang Talle (Foto: Büro De Ridder)

V.l.n.r. Reinhold Hoffmann, Joachim Stasch, Dr. Daniela De Ridder, Ludger Tieke , Carsten Primke, Josef Freckmann, Ulla Arend und Wolfgang Talle (Foto: Büro De Ridder)

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder traf sich in Lingen mit Mitgliedern der SPD aus Baccum, Brögbern und Lingen mit Oberbürgermeister Dieter Krone und dem Leiter der Wirtschaftsförderung der Stadt, Ludger Tieke, zum gemeinsamen Dialog über die Herausforderungen der Zukunft für die Nahversorgung der Stadt Lingen. Neben positiven Entwicklungen der Stadtentwicklung besteht auch die Notwendigkeit für eine zukunftssichere Struktur von Stadt und Umgebung – De Ridder zeigte sich überzeugt, dass durch die enge Zusammenarbeit von Bund, Land und Kommunen viel erreicht werden kann. weiterlesen

Neues aus dem Ortsrat vom November 2018

7. November 2018

Infos aus dem Protokoll vom 19.09.2018: Für das Baugebiet „Zwischen Duisen-burger Straße und Tannenkamp“ wird der Satzungsbeschluss in der Ortsratssitzung am 17.01.2019 gefasst. Der letzte Belag ist auf das Kleinspielfeld an der Turnhalle aufgebracht und kann dann ab dem 05.11.2018 von den Kindern und Jugend-lichen benutzt werden. Der Kinderspiel-platz an der Alpenrosenstraße wird zurzeit fertiggestellt und kann ab dem 15.11.2019 von den Familien mit den neuen Spielgeräten benutzt werden. Die Tribüne des Sportvereins ist komplett fertiggestellt und  wurde jetzt abgerechnet. Der Restbetrag von 6000 Euro vom Ortsrat ist an den Sportverein überwiesen worden. Am 30.10.2018 ist die Kleintierpraxis von Katja Swarte im Kreissparkassengebäude eröffnet worden. (Nach 16 Jahren wieder eine Nutzung, toll. Danke für den Mut) Wir wünschen der Praxis viel Erfolg. Der Förderverein des Kindergartens sagt Danke für die Anschubfinanzierung vom Ortsrat. Die Verkehrsberuhigenden Maßnahmen im Tannenkamp werden im November durchgeführt, die Kosten belaufen sich auf 1400 Euro. An der Kreuzung Binnenstraße/Hohenbergerweide ist ein Kreuzungsschild (rechts vor links) aufgestellt worden. Die Grün-Rückschnitte an der Ulanenstraße und Mühlenbachpromenade sollen durchgeführt sein.

Einwohnerfragestunde: Die Parksituation am 6. Familienhaus im Tannenkamp ist sehr unzufrieden stellend. Hier muss da Ordnungsamt tätig werden. Die Entwässerung am Parkplatz an der ev. Kirche (An der Sandpoolstraße) funktioniert nicht richtig, es bildet sich eine Seenplatte bei Starkregen. Die Stadt soll prüfen wie Abhilfe geschaffen werden kann. weiterlesen

Dr. Katja Swarte eröffnet Kleintierpraxis in Brögbern, Tag der offenen Tür am 03.11.2018 von 12.00 bis 16.00 Uhr

1. November 2018

Zur Eröffnung ihrer Kleintierpraxis gratulierten Dr. Katja Swarte (v.li.) Jonas Berger von der Wirtschaftsförderung, Ludger Swarte, Oberbürgermeister Dieter Krone und Ortsbürgermeister Ludger Ströer.

Herzlichen Glückwunsch zur Eröffnung der Kleintierpraxis in Brögbern. Wir wünschen der Brögberner Tierärztin Dr. Katja Swarte in den neuen Räumen alles Gute. Wir hoffen das der zentrale Standort von vielen Bürgern aus Brögbern, Lingen und Umgebung gut genutzt wird.

Hier ein Bericht und Foto von “Sued-Ems-Media”

In Brögbern eröffnet am 1. November eine neue Tierarztpraxis. Die erfahrene Tierärztin und Lingenerin Dr. Katja Swarte behandelt ab dem 1. November in dem ehemaligen Sparkassengebäude im Brögberner Ortskern Kleintiere, wie Hunde, Katzen, Kaninchen und Meerschweinchen. Die Wirtschaftsförderung der Stadt Lingen hatte sie im Vorfeld über mehrere Monate hinweg bei der Existenzgründung und Immobiliensuche unterstützt. So zählten nun auch Oberbürgermeister Dieter Krone und Jonas Berger vom Team der Wirtschaftsförderung sowie Ortsbürgermeister Ludger Ströer zu den ersten Gratulanten.

Dr. Katja Swarte hat die 120 Quadratmeter große Praxis bewusst barrierefrei aufgebaut. Zudem entspricht die Ausstattung den neuesten technischen Ansprüchen. Die Tierärztin betreut und behandelt ihre Patienten im Rahmen der klassischen Schulmedizin und kombiniert diese mit Therapien aus dem Bereich der biologischen Tiermedizin. 

weiterlesen