• Banner_Broegbern_Ortsschild1
  • Banner_Broegbern_Heimathof
  • Banner_Broegbern_Ochsenbruch
  • Banner_Broegbern_Windpark
  • Banner_Broegbern_Teiche
  • Banner_Broegbern_Kirche_Friedhof2

Andrea Kötter wieder zur Vorsitzenden gewählt – neuer Kreisverbandsvorstand der SPD Emsland stark verjüngt!

14. August 2017

Der Kreisverbandsvorstand Emsland 2017 bis 2019 v.ln.r.: Vanessa Gattung, Peter Behrens, Anne Gansfort,Stefanie Wiegand, TobiasMunsch, Rudi Gaidosch, Hendrik Perk, Andrea Kötter, Jonathan Renze, Anno Immenga,Johannes Müller, Lars Bollmann (Foto: Friedel Kreihe)

Die seit 2013 amtierende Vorsitzende Andrea Kötter (Meppen) wurde beim diesjährigen Kreisverbandsparteitag in Börger zum dritten Mal in diese Funktion gewählt! Mit 82 von 84 abgegebenen Stimmen und damit 98 % Zustimmung wurde ihre Arbeit als Vorsitzende des Kreisverbandes und sicher auch als Mitglied der SPD-Kreistagsfraktion sowie als Fraktionsvorsitzende im Stadtrat Meppen gewürdigt.

Eine ähnliche Zustimmung erhielt sie auch bei ihrer Wahl zur Kandidatin im Landtagswahlkreis 81 für die Niedersächsische Landtagswahl, die am 15.Oktober stattfindet.

Die 52-jährige verheiratete Sparkassenkauffrau und Mutter von zwei erwachsenen Kindern ließ schon bei der Begrüßung der Delegierten und Gäste deutlich erkennen, dass die Ereignisse auf Landesebene im Zusammenhang mit dem Parteiwechsel einer grünen Landtagsabgeordneten auch ihren Wahlkampf vor Ort prägen werden. In scharfer Tonart missbilligte Andrea Kötter die Geschehnisse und tadelt das unfaire und undemokratische Verhalten zum Nachteil der Bürgerinnen und Bürger unseres Bundeslandes. Weitere Berichterstattung dazu erfolgt in Kürze. weiterlesen

27 neue Erstklässler in der Grundschule Brögbern

5. August 2017

Foto: Anntenne.com

Wir wünschen den neuen Grundschülern viel Spaß am Lernen und allem Neuen.

Den Eltern viel Geduld und Liebe mit den neuen Aufgaben die auf die Kinder zukommen. Liebe Bürger von Brögbern, achten sie auf die kleinen Erstklässler im Verkehr, auf sie strömt so vieles Neues ein, dass der Verkehr besonders auf sie achten sollte. Bei 27 Schülern ist die Grundschule Zweizügig. Auch in den nächsten Jahren werden genügend Kinder die Grundschule besuchen, dass die zwei Klassen pro Schuljahr gesichert sind.

Stefan Weil: Wir wollen jetzt Neuwahlen!

5. August 2017

Stefan Weil

Liebe Bürger und Bürgerinnen, liebe Genossinnen und Genossen

wie Ihr sicherlich bereits erfahren habt, ist heute eine Landtagsabgeordnete der Grünen allein aus eigennützigen Gründen zur CDU-Fraktion übergetreten. Ihr Mandat hat sie über die Landesliste der Grünen bekommen und nun hat sie die Verhältnisse im Landtag zugunsten einer Mehrheit verändert, die von ihren Wählerinnen und Wählern nicht gewünscht war.

Die CDU macht sich dieses Verhalten nun zunutze und beteiligt sich damit aktiv an der Missachtung des Wählerwillens.

Bei einem solchen Vorgehen kommt ein Rücktritt für mich nicht in Frage. Auch eine Minderheitsregierung oder gar eine neue Koalition schließe ich aus. Die Zukunft des Landes darf nicht in Hinterzimmern entschieden werden. Ich stelle mich jederzeit gerne dem Wählerwillen, aber einer Intrige weiche ich nicht. Eine kurzfristige Selbstauflösung des Landtags und rasche Neuwahlen sind daher das Gebot der Stunde.

In den nächsten Tagen werden wir die rechtlichen Voraussetzungen für eine Neuwahl prüfen lassen. Von den Ergebnissen ist auch der Wahltermin abhängig. Es ist nicht ausgeschlossen, dass am 24. September zwei Wahlen entschieden werden. weiterlesen

Tannenkamp gewinnt Ortspokalturnier

30. Juli 2017

Der Ortsteil Tannenkamp konnte sich 2017 als Sieger des Ortspokalturniers auszeichnen. Die Wettkämpfe am Donnerstag und Samstag fanden einen regen Anklang bei den Brögbernern. Nach den Wettkämpfen in Fußball (Aktive und Nichtaktive), Boule, Völkerball, Schießen und Wikingerschach (für die Kinder) hatte der Tannenkamp 8 Punkte Vorsprung vor dem Zweiten dem Ortsteil Ost. Der Ortsteil West belegte den Dritten Platz vor Süd. Zu bemerken wäre das der Ortsteil West beide Fußball Konkurrenzen gewonnen hat. Es war wieder ein gelungenes Wochenende auf dem Sportplatz. Wir gratulieren allen Siegern.

Regenbogen über der fast fertigen Tribüne

Sanfte, touristische Gastronomienutzung in Wachendorf geplant – SPD Fraktion besucht Kanu-Camp

28. Juli 2017

Foto: SPD Lingen / Dr. Bendick

Das Kanu-Camp unmittelbar am Emsufer und direkt neben der Schepsdorfer Brücke angesiedelt, ist ein Ziel von Jung und Alt und für jeden Geldbeutel. Die ankommenden Gäste werden durch freundliche Mitarbeiter begrüßt, die nach den Aussagen von Uwe Berger nicht auf den Verkauf von Dienstleistungen getrimmt sind, sondern ein sportliches Erlebnis genießen will. Die wirtschaftliche Basis für den Standort bildet bis heute der Kanuverleih. Die Kanufahrt geht stromabwärts vom Startpunkt Schepsdorfer Brücke mit dem Ziel Wachendorf. Dort werden die Kanufahrer abgeholt und nach Schepsdorf zurückgefahren. Aufgrund der großen Nachfrage einerseits und des Abenteuers einer Kanufahrt auf der Ems andererseits hat Berger seine Kanuflotte in den letzten Jahren kontinuierlich ausgebaut. weiterlesen

Damen-Fußballmannschaft des SV Voran Brögbern erneut Stadtmeister

23. Juli 2017

Die A-Jugendliche Nele Plaß von der Biener Zweiten hat hier den Ball, bedrängt von ihrer Brögberner Gegenspielerin Julia Kock, sicher am Fuß. Foto+Text: Wilfried Roggendorf- NOZ

Herzlichen Glückwunsch!!!

Der SV Voran Brögbern hat seinen Titel bei der Damenfußball-Stadtmeisterschaft Lingen (DFSL) in einem am Ende an Spannung nicht zu überbietendem Turnier verteidigt.

Die DFSL wurde bei nur fünf teilnehmenden Teams – Olympia Laxten, SG Bramsche und BV Clusorth-Bramhar hatten wegen Spielerinnenmangels in der Ferienzeit abgesagt – im Modus „Jeder gegen Jeden“ ausgetragen. Dies führte vor dem letzten Spiel zwischen der Ersten und Zweiten Mannschaft der gastgebenden SG Holthausen-Biene/Geeste zu einer ungewöhnlichen Situation: Drei Mannschaften konnten noch Stadtmeister werden.

Das große Überraschungsteam der DFSL, die Zweite der SG Holthausen-Biene/Geeste, stand mit 5:1 Toren und 7 Punkten besser da als die eigene Erste, die vor diesem entscheidenden Spiel 4:0 Tore und 5 Punkte auf ihrem Konto hatte. Auf der Tribüne mussten die zu diesem Zeitpunkt in der Tabelle mit 6:2 Toren und 8 Punkten führenden Brögbernerinnen hilflos zusehen, was ihre Konkurrentinnen um den DFSL-Titel auf dem Rasen machen würden. Ein Sieg der Biener/Geester Ersten hätte dieser zum Titel verholfen. Bei einem 0:0 wäre Brögbern Sieger der DFSL geworden – dank eines mehr erzielten Treffers punktgleich mit der Biener/Geester Zweiten. Und mit einem Sieg oder einem Remis mit jeweils zwei oder mehr Toren gegen die eigene Erste hätte die Zweitvertretung der Gastgeberinnen den Stadtmeistertitel errungen. weiterlesen